LMS Implementierung

Fragen und Lösungsansätze

Die Einführung einer Software ist eine unternehmenskritische und mitunter kostspielige Entscheidung, die eine langfristige Bindung an einen Anbieter nach sich ziehen kann. Teure Fehlinvestitionen können wirtschaftlich fatale und langfristige Folgen haben. Oft liegt der Grund für das Scheitern schon in der mangelhaften Definition der Anforderungen. Diese müssen professionell und systematisch erfasst werden.

 

 Der Vergleich der in Frage kommenden Systeme scheint gerade bei branchenspezifischer Software bezüglich Preis und Funktionsportfolio relativ einfach zu sein. Doch welche kritischen Faktoren des Systems und des Anbieters müssen berücksichtigt werden? Nicht nur rein funktionale und fachliche Aspekte der Software, wie Struktur und Technologie, müssen bei einer so wichtigenEntscheidung mit einbezogen werden. Auch der Anbieter muss einen flexiblen und zukunftssicheren Service gewährleisten können.


Systemintegration


Wie gut ist die Software an die Prozesse eines Unternehmens anpassbar? Wie flexibel lässt sie sich in die schon vorhandene oder zukünftige Systemlandschaft integrieren? Beides sind wichtige Schlüsselfragen, deren Antworten über den Softwareaspekt Auskunft geben. Denn Softwareprojekte sind heute keine Insellösungen mehr, sondern begleiten komplexe Prozesse auch über System- und Unternehmensgrenzen hinaus. Das Spektrum der Konfigurationsmöglichkeiten, sowie die vorhandenen oder definierbaren Schnittstellen geben hier erste Anhaltspunkte bezüglich der Zukunftssicherheit
einer Software.

 

 

Strategische Ausrichtung


Doch zu den strategischen Überlegungen ist die Beurteilung des Anbieters auch essentiell. Die Supportqualität und die Erfahrung des Lösungsanbieters sowie dessen Marktstrategie, auch nach der Implementierung, sind entscheidend, aber mitunter viel schwerer einzuordnen. Wie viel Projektmanagement Know-How ist beim Anbieter wirklich vorhanden, um eine zügige Implementierung, auch mit Übernahme von Altdaten, zu gewährleisten? Welche Supportqualität und welches Serviceportfolio kann man realistischerweise erwarten, und sind die Kostenstrukturen klar kommuniziert? Ist die Marktstrategie des Anbieters nur fokussiert auf den Vertrieb oder ist die zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Software ein Thema? Und letztendlich: Was für Einflussmöglichkeiten hat der Kunde darauf, dass bedarfsgerechte?

 

An dieser Stelle ist der Dialog mit den Kunden, der Austausch auf Entscheiderebene, aber auch mit den Anwendern, die täglich mit der Software arbeiten, von entscheidender Bedeutung.

 

 

Zukunftssichere Weiterentwicklung

Ein Partner, der mit viel Erfahrung und Marktüberblick beraten und Optionsmöglichkeiten auch bezüglich des branchenoptimierten Prozessdesigns anbieten kann, hilft hier. Das geht nur mit viel Einblick in modern wirtschaftende Unternehmen und das Monitoring der aktuellen und bleibenden Trends der
Branche. Das Wissen, was aktuell die Trainingsbranche bewegt und welche die bleibenden Trends sind, muss schon vor der Systemeinführung in das
Softwaredesign einfließen. Doch wer hat so viel aktuellen Einblick in den Trainingsbetrieb, die strategischen und operativen Herausforderungen der Branche?


SoftDeCC Software GmbH


Ein solides, mittelständisches Unternehmen wie SoftDeCC Software GmbH kann oft die beste Antwort auf diese Fragen sein. Einerseits durch den persönlichen Kontakt kundennah, andererseits agil genug, sich aktuellen Herausforderungen jetzt und in Zukunft zu stellen.

SoftDeCCs TCmanager-Foren für Führungsebene und Anwender machen aktuelle und geplante Weiterentwicklungsszenarien für alle transparent.

 

Entscheiderforum


Manager mittelständischer Schulungsunternehmen,
Entscheider aus den Fachabteilungen IT und Personalverantwortliche
großer Unternehmen treffen sich jedes Jahr in München, um das TCmanager-Entscheiderforum zu besuchen.


Dieser moderierte Branchentalk bietet die Möglichkeit zum fachlichen Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen, welche TCmanager Software zum Teil seit vielen Jahren erfolgreich einsetzen.

SoftDeCC demonstriert aktuelle Neuerungen im Web und Client und diskutiert zukünftigen Bedarf. Kunden stellen ihre Lösungen als Best-Practice-Fälle vor. Darunter waren schon die prämierten Bildungsprojekte der HypoVereinsbank und von KYOCERA MITA. Entwicklungspartnerschaften finden sich mitunter hier
für gemeinsame Entwicklungsaufträge zusammen. Durch Synergieeffekte lassen sich so mit individuell weniger Budget gemeinsame Ziele erreichen. Networkingmöglichkeiten bieten sich zahlreich beim informellen Welcome-Abend oder in den themenspezifischen Workshops.

 

 

 

 

Userforum

Das von der Schwesterfirma SoftDeCC Service GmbH veranstaltete Userforum bietet für die Software-Anwender einen ganztägigen Workshop mit Schulungscharakter. Funktionen werden detailliert gezeigt, die Anwendungsmöglichkeiten und der Nutzen dargestellt. Tipps und Anregungen für effektives Arbeiten, beispielsweise durch zuweisbare ToDos und web-basierte myTCmanager Elemente, werden vorgestellt.


Dieses stabile und kommunikative Umfeld gibt Interessenten und Kunden die Sicherheit, dass die von allen eingesetzte Seminarverwaltungs-Software TCmanager mit der integrierten Elearning-Plattform entlang der Bedürfnisse der Kunden auch in Zukunft zielgerichtet weiterentwickelt wird.


Georg Nüssel, Geschäftsführer der SoftDeCC:
„Unsere alljährlichen Konferenzen ‚TCmanager-Foren‘ werden sehr gut frequentiert und als Plattform für Informationsaustausch wahrgenommen. Unserer Erfahrung nach ist die Nähe der Kunden untereinander ein großer Vorteil. Manche unserer
Referenzkunden haben sich sogar schon die Zeit genommen, unseren Interessenten ihr produktives System vorzuführen und ihre von TCmanager® unterstützten Prozesse demonstriert.“

Stichworte

Zielgruppe
Kommerzielle Trainingszentren, Schulungsabteilungen von Großunternehmen und Mittelstand mit internen und externen Teilnehmern

Portfolio
Seminarverwaltungs-Software mit Elearning Plattform und Testgenerator,
Bildungskampagnen, Trainingsportale, Management Self Service

Referenzkunden
Siemens, Nokia Siemens Networks, HypoVereinsbank, DGFP, CapGemini, Dräger, Computerlinks, MSD, KYOCERA MITA, ARD.ZDF medienakademie

Kontakt

SoftDeCC Software GmbH
Ansprechpartner:

Susanne Ziegler
Beratung / Vertrieb
Kapuzinerstr. 9
80337 München
Tel: 089/890678-30
Fax: 089/890678-33
s.ziegler@softdecc.com
www.softdecc.com

 

SoftDECC


Projektpartner-Börse