Best Practice

Spielerisch die Produkte von Hager kennenlernen

Lernen soll Spaß machen! Um mit der hohen Innovationsgeschwindigkeit im elektrotechnischen Bereich mithalten zu können, müssen sich Elektrotechniker stetig weiterbilden. Dies kann im eng getakteten Tagesgeschäft schnell zur Last werden. Um dies zu vermeiden, hat Hager nun gemeinsam mit der IMC AG ein neues, kostenlos verfügbares Onlinetraining produziert.

Vom Buch in die App - Wie DB Signale das mobile Lernen unterstützt

Das Thema Lernen genießt nicht erst seit heute eine hohe Wertschätzung und doch scheint es präsenter denn je. Lernprozesse verlagern sich mehr in die betriebliche Tätigkeit und stellen Unternehmen vor ganz neue Herausforderungen.

PRiME: ein innovatives LMS für mobiles Lernen im Arbeitsprozess

Das Thema Lernen genießt nicht erst seit heute eine hohe Wertschätzung und doch scheint es präsenter denn je. Lernprozesse verlagern sich mehr in die betriebliche Tätigkeit und stellen Unternehmen vor ganz neue Herausforderungen.

E-Learning in Eigenproduktion bei den WWK Versicherungen

Seit dem Jahr 2010 bieten die WWK Versicherungen ihren Vertriebspartnern hausintern produzierte Web Based Trainings (WBTs) zur Produktschulung an. In diesem Praxisbericht erfahren Sie, welche Ausgangslage bestand, welche methodisch-didaktischen Überlegungen hinter dem Lernkursdesign stecken, wie der Produktionsprozess sowie das Bildungsmarketing aussehen und welche Erkenntnisse wir aus unserem Projekt gewinnen konnten.

E-Learning im Mittelstand? Ja, aber bitte mit Augenmaß!

Zu Beginn unserer Compliance-Arbeit Ende 2012 hatten wir uns auf die Fahne geschrieben: Compliance ja, aber bitte mit Augenmaß! Mit anderen Worten: Auch das Compliance Management System (CMS) sollte den mittelständischen und familiär geprägten Charakter des – bei uns spricht man in der starken, männlichen Form – DKV widerspiegeln.

Das Blended Learning-Konzept der Sysmex Europe GmbH

Die stetig wachsende Zahl unserer Mitarbeiter und Produkte führte zum Bedarf eines Blended Learning-Konzeptes, das in den vergangenen fünf Jahren verwirklicht wurde. Es besteht heute aus einer Kombination von Präsenzkursen, WBTs, Webinaren, interaktiven PDFs und Videotutorials.

Lernvideos bei STIHL Training: Lohnt sich der Einsatz von Lernvideos?

Lernvideos sind keine neue Methode für betriebliche Aus- und Weiterbildung. Dennoch scheinen Lernvideos in den letzten Jahren eine Renaissance zu erleben und gerade in Unternehmen auf dem Vormarsch zu sein. Die Produktion und Verbreitung von Lernvideos ist heutzutage einfacher und billiger denn je, was die Hürden von selbstproduzierten Videos weitgehend abgebaut hat. Wann also lohnt sich der Einsatz dieser Lernmethode?

Make or Buy? - eLearning-Content selber machen oder doch einkaufen

Dieser Beitrag beschreibt die Situation bei der Auswahl von modernen, online-basierten Lerntechnologien, also eLearning Produkte, wie z.B. web-basierte Trainingseinheiten, die zielorientiert beschafft werden und sich in ein Gesamtlernkonzept (evtl. Blended Learning) oder in eine Trainingsstrategie integrieren sollen. Zahlreiche offen gestellte Fragen sollen hier zu einer Selbstbeantwortung anregen.

Lernmanagementlösung von heute für morgen - ILIAS

Am Anfang waren keine Visionen, sondern die realen Wünsche nach sicheren, stabilen und flexiblen Lösungen für die zeitgemäße Aus- und Weiterbildung. Die Kombination von Präsenzseminaren und webbasiertem Lernen bildeten das Ziel.

Personalentwicklung nach Maß: 70:20:10 bei Hewlett-Packard

Dr. Anke Hirning, Manager Education Consulting EMEA bei der Hewlett-Packard GmbH stand dem eLearning Journal für ein ausführliches Interview zum Thema "Wissensvermittlung durch den 70:20:10-Ansatz" zur Verfügung. Erhalten Sie einen Einblick in die Chancen und Hindernisse.

Captivate 7 im täglichen Einsatz

Es ist beinahe unmöglich, Adobe Captivate als Authorentools zu ignorieren. In den vergangenen Jahren hat sich dieses Produkt als eines der erfolgreichsten Software-Pakete zur Erstellung von eLearning-Inhalten etabliert.

Der Versuch günstig und schnell Tutorials zu erzeugen

Unverhofft kommt oft, sagt ein altes Sprichwort. Und so bekomme ich eines Tages eine Anforderung für ein Tutorial auf den Tisch. Am liebsten als Videotutorial. Ok, das ist soweit kein Problem, wären da nicht einige Bedingungen an die Anforderung geknüpft. Aber wie sagt man in Ungarn: „Probleme sind getarnte Gelegenheiten“.

Schulungsorganisation bei der Bernard KRONE GmbH mit dem TCmanager

Hochtechnische Produkte für Industrie und Landwirtschaft werden in der ganzen Welt gebraucht. Jedoch erfordern solche Produkte ein fundiertes und aktuelles Produkt- und Fachwissen, damit Beratung und Support für die Kunden den hochwertigen Produkten auch gerecht wird. Der Schlüssel zum Erfolg ist die richtige Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter, welche die Maschinenfabrik Bernard KRONE GmbH mit ihrem Trainingszentrum und dem LMS TCmanager erfolgreich umsetzt.

Intelligentes Lernmanagement bei SPAR Österreich

SPAR Österreich, als mitteleuropäischer Handelskonzern, ist mit rund 40.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der größte österreichische private Arbeitgeber. Die SPAR-Gruppe ist auch in den Ländern Italien, Ungarn, Slowenien, Tschechien und Kroatien tätig.

Keine Insellösung: Sumatra, das LMS bei DB Training

Für die Qualifizierung und Fortbildung aller Mitarbeiter wurden und werden bei der Deutschen Bahn neue Formen des Lernens entwickelt. Mit dem Lernmanagementsystem von DB Training werden alle relevanten Informationen zielgruppengerecht zur Verfügung gestellt.

Ein neues Lernmanagementsystem - Innovation oder Belastung?

Mit rund drei Millionen Kunden gehört die Volksfürsorge zu den großen Vertriebsgesellschaften in Deutschland. Sie ist Teil der finanzstarken Generali Gruppe und kann sich der leistungsstarken Versicherungsprodukte der Generali Versicherungen sowie namhafter Partner wie ADVOCARD Rechtsschutzversicherung, Deutsche Bausparkasse Badenia, Central Krankenversicherung, Generali Investments bedienen.

Vertrieb von technisch komplexen Produkten und Services: Wissensmanagement als entscheidender Erfolgsfaktor

In Zeiten zunehmender Komplexität von Produkten und Services sowie steigender Informationsflut gestaltet sich für Unternehmen der Transfer von Produktvorteilen und Nutzenpotenzialen zum Kunden immer schwieriger. Die angebotenen Produkte und Services stiften meist unterschiedliche Nutzenpotenziale, sind auf verschiedene Bedarfe ausgerichtet und miteinander unterschiedlich kombinierbar. Daraus ergeben sich für die Vertriebsmitarbeiter hohe Anforderungen hinsichtlich der Kenntnisse des eigenen[...]

Wissen, was die Zukunft bringt - Blended Learning in der Aus- und Fortbildung

Die IKK Akademie ist die Bildungseinrichtung der Innungskrankenkassen. Ihre Kernkompetenz liegt in der Aus- und Fortbildung zu sozialversicherungsrechtlichen Themen. Zu denken ist in erster Linie an die dreijährige Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten, aber auch an verschiedene, in der Regel etwa 1 1/2-jährige Fortbildungen, wie die zum Krankenkassenfachwirt, zum Fachwirt für Beratung und Verkauf oder zum Krankenkassenbetriebswirt.


Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017



SoftDeCC