Global Language Training mit digital publishing

digital publishing entwickelt an vier europäischen Standorten maßgeschneiderte Sprachlernprogramme für internationale Konzerne, mittelständische und kleine Betriebe, Sprachschulen, öffentliche Einrichtungen und Universitäten.

Das vielfach preisgekrönte Angebot der Online-Sprachschule CLT umfasst Sprachkurse mit einem leistungsfähigen Learner Management System, kombiniert mit Gruppen- und Einzelunterricht und unterstützt durch professionelle Teilnehmerunterlagen und Schulungskonzepte. Grundlage für das Corporate Language Training ist der offizielle Europäische Referenzrahmen (CEFR) für Sprachen – Garantie für die Durchsetzung und Messbarkeit eines einheitlichen Standards in der Sprachausbildung für Unternehmen und Institutionen aller Größen.

Die interaktive Sprachlernsoftware von dp ist Kern des Sprachentrainings und exakt auf die inhaltlichen und technischen Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten. Mit der Software arbeiten die Kursteilnehmer selbstständig zu Hause, im Büro oder unterwegs auf Reisen und verbessern so Schritt für Schritt ihre Grammatikkenntnisse, ihre Aussprache und erweitern ihren Wortschatz. Die Sprachlernsoftware enthält rund 30.000 abwechslungsreiche Übungen und kann komplett per Spracheingabe gesteuert werden. Das Ergebnis ist ein innovatives und interaktives Sprachentraining für Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Deutsch.

 

Ein persönlicher, muttersprachlicher Online-Tutor begleitet die Kursteilnehmer 24/7 über das Internet. Die qualifizierten CLT-Tutoren geben individuelles Feedback zu Lerninhalten und individuellem Lernweg und sorgen für den Transfer des Kursinhalts in die Arbeitswelt der Lerner – asynchron per E-Mail und synchron per Telefon oder Virtual Classroom. Im Präsenztraining konzentriert sich der Kursleiter voll und ganz auf die Themen Konversation, Kommunikation und praktische Umsetzung des Lehrstoffs. Die persönliche, intensive Betreuung durch (Online-)Tutoren ist ein wesentlicher Faktor für den Erfolg des Sprachentrainings.

Sprachenunterricht heute ist
mobil, persönlich und global vernetzt


„Die Sprachkurslösungen von digital publishing sind ‚State of the Art‘ der e-Learning Branche. Besonders in den Bereichen Benutzerfreundlichkeit sowie Gestaltung und Struktur der Sprachlernprogramme setzt dp Maßstäbe.“, heißt es in der Laudatio der Expertenjury für den renommierten Worlddidac Award 2010. digital publishing ist erneut dreifacher Preisträger der international höchsten Auszeichnung der Bildungsbranche. Ein Beleg dafür, dass der Erfolg von dp kein Zufall sein kann. Alle technischen Innovationen entwickelt das dp-Team selbst – das ist Teil der Firmenphilosophie.

Mit dem Worlddidac Award 2010 ausgezeichnet wurde u.a. der Online-Sprachkurs CLT Live, der den technischen, methodischen und administrativen Anforderungen von Live-Unterricht im Internet optimal entspricht. Besonders für jene Lerner, die aufgrund ihres Berufsalltags nicht zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort am Präsenztraining teilnehmen können, bietet der Live-Unterricht im Virtual Classroom eine flexible Lösung. Kommuniziert wird zu aktuellen Themen über das Internet – mit muttersprachlichen Tutoren und anderen Lernern über Mikrofon, Headset und Chatfunktion. So werden die neuen Sprachkenntnisse in echten Gesprächssituationen direkt angewandt. Im virtuellen Klassenraum von dp treffen sich so täglich Lerner aus aller Welt, mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund, aus unterschiedlichen Zeitzonen.

Learner Generated Content
Global Language Training 2.0

Die Möglichkeit zur aktiven Rückkopplung, Filterung, Anreicherung und Weitergabe von Informationen über das Internet durch die Lerner selbst ermöglicht es digital publishing, in einer kollaborativen Lernumgebung ganz neue Wege für die Erstellung und Erfassung von inhaltlich und kulturell relevanten Lerninhalten zu gehen.

Ein ständig lernendes Learner Management System (LMS), das die Ergebnisse der Kursteilnehmer speichert und die Antworten aus Lernbriefen und Feedback-Bögen sorgfältig filtert, ist ein wichtiger Baustein.Das internationale Tutoring-Team von digital publishing wertet die weltweit eingehenden Ergebnisse aus und generiert so fortwährend neue Lerninhalte – mit dem Anspruch auf höchste Aktualität und Kursrelevanz.

Die Kursteilnehmer fordern ein mobiles Lernen mit dem Endgerät ihrer Wahl. dp antwortet darauf u.a. mit einer komfortablen Schnittstelle zu mobilen Endgeräten, um die Lerninhalte auf das Handy, PDA oder den iPod einfach und schnell übertragen zu können. Eine erweiterte Druckfunktion erstellt – perfekt abgestimmt auf die Lernsoftware und den aktuellen Lernstand – eigene Lernhefte und Vokabelkarten. Der Clou dabei: Man lernt mit verschiedenen Medien, ohne dabei den „roten Faden“ durch den Kurs zu verlieren.

prämierten Kursformat CLT Plug&Learn. Alle Kursinhalte sind auf einem handlichen USB-Stick gespeichert, die Lernergebnisse werden regelmäßig über das Internet an das zentrale Verwaltungssystem LMS übertragen. Hierfür meldet sich der Lerner – sobald eine Internetverbindung besteht – mit Passwort und Nutzerkennung an; das System erkennt den Kursteilnehmer und überträgt die relevanten Daten. Der Tutor kann so auf die individuellen Lernerdaten zugreifen.

CLT Plug&Learn ermöglicht es, ohne aufwendige Installation on- und offline an den Sprachkenntnissen zu arbeiten – völlig unabhängig von einer dauerhaften und leistungsfähigen Internetverbindung mit hoher Bandbreite; sondern wann und wo man möchte.

Gutes Sprachentraining muss dem Nutzer Spaß machen und dabei alle wichtigen sprachlichen Fertigkeiten trainieren. Dank der von dp eigens für das Sprachentraining entwickelten Spracherkennung IntelliSpeech erhält der Lerner optimale Vorbereitung auf aktive Konversation in der Fremdsprache. Der allgemeine Trend zu Mobilität und absoluter Freiheit, was die Wahl des Lernortes und der Lernmedien betrifft, wird das Sprachentraining auch in Zukunft bestimmen. dp wird die Lernsoftware weiterentwickeln, damit sie sich noch besser an die individuellen Bedürfnisse jedes Lerners anpasst und ihn optimal unterstützt. Dabei konzentriert sich dp auch auf neue technologische Möglichkeiten, die sich u.a. durch leistungsfähigere mobile Endgeräte ergeben – um diese optimal zu nutzen und didaktisch sinnvoll in das Sprachlernkonzept der Kurse einzubinden.

Ein ausgezeichnetes Unternehmen


Bis heute wurde digital publishing mit mehr als 200 internationalen Auszeichnungen prämiert. Neben dem Worlddidac Award ging auch der 2010 erstmals vergebene Deutsche Weiterbildungspreis an dp, für das Kurskonzept CLT Plug&Learn. In den USA erhielt CLT den renommierten Learn Trends Innovation Award und mit dem Software Satisfaction Award in London den ersten Publikums-Preis: Über die Auszeichnung entschied nicht etwa eine Jury, sondern eine Umfrage unter mehr als 8.100 professionellen Softwareeinkäufer und Nutzern in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen aus ganz Europa. digital publishing ist von der Bundesagentur für Arbeit unter der strengen Norm AZWV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung) als Bildungsträger zugelassen.

Das Team


1994 in München gegründet, hat sich digital publishing schnell zu einem internationalen Unternehmen entwickelt. Mit Niederlassungen in Madrid, Paris und Pavia (Italien), arbeiten heute rund 120 feste Mitarbeiter aus 16 Nationen an den vier europäischen Standorten und mehr als 700 Online-Tutoren betreuen über das Internet die Lerner weltweit. Das professionelle und erfahrene Team von digital publishing arbeitet konstant und Hand in Hand an der Entwicklung und Verbesserung der innovativen Sprachlernlösungen – und ist stolz darauf, seit Jahren den Fortschritt innovativer Technologien im Sprachentraining aktiv mitzugestalten.

Der Autor

 

Armin Hopp
Gründer und Mitglied des Vorstands

Armin Hopp gründete 1994 in München gemeinsam mit Alfred Ertl, Jörg Koberling und Arne Schäpers die Firma digital publishing. Mit einem erfahrenen Team aus Autoren, Sprachlehrern, Grafikern und Programmierern entwickelte das Unternehmen die erste in Deutschland produzierte Sprachlernsoftware und setzt seitdem Maßstäbe. Heute arbeiten rund 120 Mitarbeiter aus 16 Nationen an den vier europäischen dp-Standorten. Armin Hopp ist Mitglied des Vorstands.


SoftDECC


Projektpartner-Börse