Bildungsgipfel in Hannover

mit Schwerpunkt eLearning

Alle Jahre wieder… die weltgrößte Bildungswandermesse macht Station in Mitteldeutschland und wird für die Zeit vom 14.-18. Februar der Nabel der Bildungswelt. Hier - um bei der Metapher zu bleiben - findet dann auch die Nabelschau der Anbieter von Bildungslösungen und -wegen, -inhalten und -konzepten statt.

Der Bildungsgipfel im Flachland, so spricht die Didacta vom Bildungsmesseevent des Jahres. Hier trifft nicht nur alle Welt zusammen, sondern hier prallen eben jene Welten auch aufeinander. Bildung ist ein Thema, das umfänglich, leidenschaftlich und wissenschaftlich diskutiert wird. Da darf auch eLearning nicht fehlen.

Wurde die Didacta in der Vergangenheit von bösen Zungen als „Lehrermesse“ bezeichnet, so hat sie, wenn man der Umfrage des Learning Delphis 2010 von MMB glauben darf, bei den Unternehmen einen wesentlichen Zugewinn in der Bewertung ihres Potential geschaffen. Dabei sollte doch allen Beteilig-ten klar sein, dass hier zusammentrifft, was zusammengehört - nirgendwo sonst in der Branche werden Reichtum und Vielfalt von Bildung so offenbar wie hier.

 

Schwerpunkt und Schwergewicht


Ein Schwerpunkt der Didacta 2012 wird auch das Thema eLearning sein. Während sich die eLearning-Branche auf den Heimspielmessen wie der Learntec unkritisch ausstellt, so trifft das Flaggschiff eLearning auf der Didacta nicht nur auf das Riff der klassisch formalisierten Bildungsprozesse bar jeden digitalen Supplements, sondern auch auf den Gegenwind der Verfechter und Anhänger des klassischen Bildungssystem.

Während die eLearning-Branche versucht, die Wogen nicht aufkommen zu lassen und den Orkan von Hinterfragungen bis hin zur offenen Ablehnung der Einbeziehung digitaler Medien in den Bildungsprozess zu überstehen, sei eben diesen Kritikern und Bedenkenträgern zugerufen, dass eLearning als Bildungssupplement eine riesige Chance ist. Aber eine Chance, die nicht die Gefahr darstellt, dass sie klassische und formalisierte Bildungswege und Teilhaber an diesem Prozess ablösen wird. Jedenfalls nicht in der nahen Zukunft.

Zusammen für Bildung


Auch wenn die geographischen Gegebenheiten Hannover als Flachland ausweisen, so ist die Hochburg des Hochdeutschen bildungstechnisch ein Himalaya und - jedenfalls während der Didacta - ein Mekka. Hier werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede offenbart, die von den Trends und Entwicklungen der Zukunft zeugen und neue Anstöße für ein „Miteinander“ in Sachen Bildung liefern.

So ist denn auch die Sonderfläche „eLearning“ nicht nur ein besonders gekennzeichneter Bereich auf dem Boden der heiligen Messehallen in Hannover, die sonst die, hinsichtlich des eLearning,  grandios gescheiterte CeBIT beherbergen, sondern auch eine thematische Gemme, die es unbedingt zu besuchen gilt.

Auch dieses Jahr findet hier nämlich die Preisverleihung der erfolgreichsten eLearning-Projekte statt - Projekte, die nicht nur den Anbieter und dessen Projektpartner ehren, sondern auch einen nachweislichen und hohen Mehrwert für die Lerner haben.

 

Programmvielfalt


Doch es wird noch deutlich mehr geleistet: die 7. Fachtagung „Professional eLearning“ findet statt und das 8. XING Netzwerktreffen eLearning ist ebenfalls hier verortet. Auch diesmal gibt es wieder zahlreiche Podiumsdiskussionen zum Thema „Weiterbildung 2.0“.

Die Podiumsdiskussionen bieten hier vor allem einen Einblick in zukünftige Trends und Reizthemen, die Aus- und Weiterbildung in Unternehmen unter Einbeziehung der digitalen Medien betreffen. Der Blick ist hier vor allem in die Zukunft gewandt, da der Fachkräftemangel zum Umdenken und zur Restrukturierung der Bildungsmaßnahmen zwingt. So lautet dann auch ein Thema „Wie sieht die Weiterbildung in der Zukunft“ aus, welches mit hochkarätigen Vertretern aus der Bildungswirtschaft diskutiert wird. Auch neue Technologien wie das Cloud-Computing wird ein Thema sein. So wird das Thema „BildungsCloud - Zukunftsmodell für Lernen, Lehren und Verwalten“ diskutiert.

Thema: Fachkräftemangel


Das leidige Thema des Fachkräftemangels wird ebenfalls Eingang in die Diskussionsrunde finden: „Fachkräftemangel - Welche Rolle spielen Aus- und Weiterbildung?“ Neben den präzisierten Fragestellungen wird aber auch eine wichtige Frage geklärt: „Digitale Medien im Bildungsprozess. Randthema oder systemrelevant?“ - Brauchen wir eLearning und wenn ja, wie sehr.

Der Gemeinschaftsstand eLearning lädt vor, während und nach den Diskussionen dazu ein, sich mit Anbietern und Experten vor Ort auszutauschen und Themen rund um Bildung und digitale Medien zu diskutieren. Dabei richtet sich das Angebot nicht nur an die Wirtschaft, sondern auch an Schulen und Universitäten sowie alle anderen Bildungsträger in Deutschland, Europa und der Welt.

Kür und Pflicht


Dabeisein ist bekanntlich alles. Die Didacta 2012 in Hannover öffnet am 14.02.2012 um 09:00 ihre Tore… dann heißt es wieder „Messezeit“ auf der größten Bildungsmesse der Welt. Zeit, sich für das Jahr 2012 zu informieren und darüber, was Bildung bewegt und wie man Bildung bewegt. Es werden wieder um die 100.000 Besucher erwartet.

Eine Dauerkarte kostet lediglich 33 Euro und es gibt Ermäßigungen. Weitere Informationen, eine Ausstellerliste aller Aussteller und zusätzliches Material gibt es auf der Webseite der didacta 2012:

www.didacta-hannover.de

Gemeinschaftsstand eLearning

Der Gemeinschaftsstand eLearning bildet wieder einen Themenschwerpunkt auf der Didacta 2012. Zum wiederholten Male stattfindend, hat die Sonderfläche eLearning nicht zuletzt dazu beigetragen, dass in der Wahrnehmung der eLearning-Branche und der Wirtschaft die Didacta ein großes Potential in Puncto Aus- und Weiterbildung unter Einbeziehung der digitalen Medien hat.


Der Gemeinschaftsstand umfasst auch dieses Mal etliche Teilnehmer der eLearning-Branche, darunter auch die Gewinner des eLearning Awards 2011 und 2012.

Alle Aussteller stehen als Experten für die Beratung und Diskussion von eLearning im Bildungsprozess zur Verfügung und stellen zugleich auch die eigenen Lösungen und Konzepte für die Bildungsherausforderungen der Zukunft vor.

Der Gemeinschaftsstand befindet sich nicht nur direkt an der Bühne „FORUM eLearning“, sondern beinhaltet auch noch eine große Network Lounge, in der der Austausch und die Diskussion von Erfahrungen und aktuellen Themen betrieben werden kann.  

Network Lounge


Rundherum um die eLearning Network Lounge befinden sich die Aussteller und Anbieter von eLearning Lösungen aller Couleur.
Der Gemeinschaftsstand befindet sich in der Halle 14 und steht über die gesamte Messedauer interessierten Besuchern zur Verfügung.

Hier ist der ideale Treffpunkt für Business und Bildung, Austausch und Beratung. Die Experten des Gemeinschaftsstands.

Am Ende dieser Seite finden Sie eine komplette Liste der Aussteller am Gemeinschaftsstand der Sonderfläche eLearning auf der Didacta 2012.

Standplan

Preisverleihung eLearning AWARD

Zum zweiten Mal verleiht das führende Printmedium für das Lernen mit digitalen Medien, das eLearning Journal, den eLearning Award für die besten und innovativsten Projekte 2011/2012 und die fruchtbarsten Projektpartnerschaften und Konsortien.

Nach einem Call for Papers, in dem die Beteiligten ihr Projekt vorstellen konnten, wurden aus den sehr zahlreichen Einsendungen die besten Projekte herausgesucht und mit dem eLearning Award ausgezeichnet.

In den verschiedensten Kategorien konnten die Teilnehmer und die Projektpartner die Besonderheiten ihres Projektes vorstellen. Bei der Bewertung durch den umfangreichen Kriterienkatalog, der jedes Jahr in Revision genommen wird, kommt es jedoch immer wieder auf eines an: die Kooperation zwischen Anbieter und Nachfrager, die sich als Team der Herausforderung eines Projektes angenommen haben. Anders als im Vorjahr findet die Preisverleihung an zwei Tagen statt.

Info

DIDACTA 2012

Datum:
14. - 18. Februar

Öffnungszeiten:
täglich: 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort:
Hannover

Veranstalter:
Deutsche Messe

Kosten:
15,00 € (Tageskarte)
33,00 € (Dauerkarte)

Größe:
ca. 100.000 Besucher (2011)

Kontakt:
info@messe.de

Info:
Vollständige Preis- und Ermäßigungslisten
finden Sie auf der
Webseite:
www.didacta-hannover.de


SoftDeCC



Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017