Umsteigen

in die neue Welt von Office 2010

Microsoft Office ist seit den Anfängen der professionellen Textverarbeitung auf Windowssystemen nicht mehr wegzudenken und hat sich seit dieser Zeit gegen viele Mitbewerber durchgesetzt. Der Umstieg von Office 2003 auf Office 2007 hat in der Wirtschaft nicht immer und überall stattgefunden. Gerade in den KMUs hat man sich mit dem Aufkommen des „neuen“ Office 2007 noch sehr schwer getan. Doch 2010 war es dann soweit und Office 2010 wurde als freie Betaversion zur Verfügung gestellt und kam dann in verschiedenen Versionen auf den Markt.

Umsteigen

Dieses Wort hat in vielen Branchen und vielen Bereichen für Unbehagen gesorgt. 2010 musste man Farbe bekennen, denn mit den „alten“ Versionen von Office ließen sich vernetztes Arbeiten und angemessener Workflow partout nicht mehr realisieren. Die Unterschiede in der Text- und Präsentationsgestaltung allein waren schon gravierend. Für viele Unternehmen war dies der Anstoß, nun endlich den nächsten Schritt zu wagen und auf Office 2010 umzusteigen.

„Ich kann damit nicht arbeiten!“

Selbst im Pressewesen spalteten sich die Lager auf. Office 2003 gegen Office 2010. Und auch wenn man sich noch so sehr gegen den neuen Weg sträubte, die Arbeit und der Austausch mit Kunden und Kollegen wurden zur Hürde, wenn nicht die neue Version auf beiden Enden verfügbar war.

Gleichsam stiegen die Verzweiflung und der Frust über die neue Version, die zwar eine Menge neuer Funktionen und Vorzüge hatte, welche man als Office 2003-Nutzer aber nicht einmal fand.

Lernen im Workflow – der optimale Umstieg

Die Lösung kam, wie so oft, aus den eigenen Reihen. Die Hilfe-Funktion von Office 2010 besteht aus kurzen Anweisungen, die – sollte man das unglaubliche Glück haben, sie gefunden zu haben – einem meistens nicht wirklich weiterhelfen. Doch findige eLearning-Profis haben Lösungen ersonnen, die genau diese Fragen klären und dies während der Arbeit mit der Software. Die Rede ist vom eLearning für Office-Umsteiger.

Integrierte Lernmodule von b+r

Der b+r Verlag hat seit vielen Jahren Erfahrung mit eLearning und Lern-Ergonomie. Seit zehn Jahren und seit der Office-Version 2000 bieten die eLearning-Experten Lernlösungen dieser Art an. Es war daher ein konsequenter Schritt, dass das renommierte Unternehmen aus Hamburg sich der Office-Umsteiger-Problematik annahm und umfassende Lernmodule für jede wichtige Office-Applikation aus den neuen Office Integrierte Lernmodule von b+r
Der b+r Verlag hat seit vielen Jahren Erfahrung mit eLearning und Lern-Ergonomie. Seit zehn Jahren und seit der Office-Version 2000 bieten die eLearning-Experten Lernlösungen dieser Art an. Es war daher ein konsequenter Schritt, dass das renommierte Unternehmen aus Hamburg sich der Office-Umsteiger-Problematik annahm und umfassende Lernmodule für jede wichtige Office-Applikation aus den neuen Office 2010-Paketen bereitstellt.

 

Im Menüband der Anwendung – etwa in Word – taucht der Reiter „Ratgeber“ auf und bietet damit die direkte Schnittstelle zum WBT vom b+r Verlag. Die Lernmodule befassen sich in Form eines Filmes mit den Fragen rund um die Anwendung, auf die man gerade „umsattelt“. Möchte man z.B. mehr über das Thema „Backstage-Bereich“ in Word, Excel und Co. erfahren, so braucht man nur das entsprechende Thema aus einer übersichtlichen Aufl istung aller Themen herauspicken. Die ganzen Lerneinheiten gibt es natürlich auch als reines WBT, welches dann auch das neu erworbene Wissen mittels eines Tests abfragt.

Learn as you go – on demand

Während man also vor dem eigentlichen Problem sitzt, erklären einem die Lernmodule kurz und knapp die Schritte, die man unternehmen muss, um ans Ziel zu kommen. Die Lerneinheiten sind kurz und verschwenden nicht unnötige Zeit mit überflüssigen Animationen und ermüdenden Abschlusstests. Dennoch wird auf beides nicht verzichtet: die intelligent aufgebauten Animationen zeigen, wie man ein bestimmtes Menü erreicht, und am Ende des Clips, der auch interaktiv den Weg zum Ziel erklärt, kann man die Schritte selbst noch einmal im üben.

Ganzheitlich und aktuell

Neben den Lerneinheiten steht dem Nutzer am Ende eines jeden Clips die Option zur Verfügung, sich eine PDF-Datei anzuschauen, in der die Lektion noch einmal zusammengefasst ist. Sei es, um die gelernte Einheit auszudrucken oder um noch einmal schnell etwas nachzulesen. Zusätzlich befi nden sich in der PDF-Datei auch noch weiterführende Informationen, die dem Nutzer noch Tipps und Tricks nennen, auf die man im Clip selbst verzichtet hat, damit dieser straff und effizient ist.

Umsteigen: kein Problem

Mit den Lernmodulen des Hamburger b+r Verlags ist das Umsteigen auf Office 2010 kein Problem mehr. Es werden zudem verschiedene Lizenzarten angeboten und wenn man ohnehin schon als Unternehmen eine eLearning-Lösung des b+r Verlages nutzt, so sind die Lernmodule bereits im Preis enthalten. Doch auch, wenn man eine Lizenz benötigt, weil man keine anderen Leistungen in Anspruch nehmen möchte, punktet der b+r Verlag mit einer sehr fairen Preisgestaltung. Es gibt also keinen Grund, nicht das neue Office 2010 zu nutzen.

Fazit

Wir wollen als Lerner fl exibel und motivierend lernen. Dazu gehört, dass die Lektionen uns alles bieten, was uns in der zur Verfügung stehenden Zeit und an dem Ort, wo wir es brauchen, zum Lernerfolg verhilft. Wir möchten wissen, wo unsere Lerndefizite sind und wir möchten gezielt gegen diese vorgehen. Das alles kann uns nur dann effektiv gelingen, wenn wir Probleme und Fragen dort ausräumen, wo sie aufkommen. Das Lernangebot des b+r Verlages trägt dieser Tatsache Rechnung und stellt damit eines der fortschrittlichsten Lernkonzepte dar, die es für Offi ce 2010-Umsteiger gibt. Weitere Informationen finden sich auf der Website des b+r Verlags. Dort fi nden sich auch etliche Demolektionen, die einem einen hervorragenden Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der Lektionen bieten.

Info

Ganzheitlich und gut
Schon für das Office 2000-Paket brachte der b+r Verlag eLearning-Einheiten heraus, die es den Anwendern ermöglichten, schnell zum relevanten Wissen zu gelangen. Die Methodik der Unkompliziertheit hat sich seitdem nicht geändert – im Gegenteil, die Lösungen bieten alle Optionen an, die sich ein Anwender nur wünschen kann. So kann man zum einen aus dem Office-Paket direkt Schulungsfilme ansehen, sich die Lektion als Datei ausgeben lassen und / oder direkt ins WBT einsteigen und dort das Wissen gleich mit einem Test überprüfen.
Diese Vielfalt geht auf die verschiedenen Bedürfnisse des Nutzers beim Workplace- und klassischen eLearning ein und ermöglicht so ganzheitliche Lernqualität.

Zielgruppe
Firmen, Bildungsträger, Behörden, Volkshochschulen

Methodik
eLearning, Blended Learning

Portfolio
Learning Management System, Rapid Authoring Tool, Testgenerator, eLearning-Content, individuelle Content-Produktion

Referenzkunden
Deutsche Angestellten-Akademie, GfB Duisburg, Kolping Akademie, SOS Kinderdorf, tesa AG, Volkshochschulen

Kontakt
b + r Verlag
Ansprechpartner: Paul Altenau
Frankenstr. 27
D-20097 Hamburg
www.bplusr.de
info(at)bplusr.de
Telefon: +49 (0) 40-355 191 10


Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017



SoftDeCC