ViMiT - Virtual Mission Trainer

Simulationsgestützte Ausbildung für Rettung, Brand-/ Katastrophenschutz und Sicherheit

Lernen in virtuellen Umgebungen – auch als Game-Based Learning ein Begriff – ist ein realitätsnahes Ausbildungsmittel, um operationale Verfahren situationsgerecht und praxisorientiert zu schulen. Nicht immer kann die Ausbildung anhand eines originalen Ausbildungsgerätes oder in einer dem Ausbildungsgegenstand entsprechenden Situation stattfinden. Ob aus Verfügbarkeitsgründen, gerade bei kostspieligen Materialressourcen oder weil ein hoher Personaleinsatz erforderlich ist, oft ist die Ausbildung in realen Szenarien aus Gründen der Sicherheit problematisch oder einfach zu aufwendig. Simulationsgestützte Ausbildung in virtuellen Lernräumen stellt eine effektive und nachhaltige Alternative dar.

In einem den realen Gegebenheiten nachgebildeten 3D-Szenario kann der  Lerner sich frei durch einen Raum bewegen, Geräte bedienen, Objekte bewegen oder manipulieren, Verfahrensweisen interaktiv trainieren und komplexe Bedienvorgänge sicher erlernen. Besonders bei Schulungsinhalten,  die sicherheitsrelevant sind und in der Praxis nur unter hohem Aufwand geschult werden können, sind didaktisch geführte Simulationen eine sinnvolle Ergänzung zu der Vermittlung von theoretischem Wissen und eine optimale Vorbereitung auf eine praktische Übung bzw. den Ernstfall.

Durch multimedial-gestütztes, handlungsorientiertes Training wird

  • Ressourcen schonend
  • individuell auf den Ausbildungsbedarf ausgerichtet
  • zeit- und ortsunabhängig
  • nachhaltig & kostengünstig
  • in gleichbleibend hoher Qualität ausgebildet.

Simulation Brandabwehr auf Schiffen

Ein Beispiel hierfür ist das Projekt SIM/BAD, mit dem benntec den eLearning Award gewonnen hat. Im Lernprogramm „Brandbekämpfung an Bord von Schiffen und Booten der Deutschen Marine“ (kurz SIM/BAD) werden Ausbildungswelten dadurch verknüpft, dass theoretische Anteile unmittelbar in der Anwendung in Echzeit-3D-Simulationen praktisch angewendet werden können. Die Brandsituationen werden zunehmend komplexer, so dass der Lerner (aus Sicht verschiedener Rollen) auch unter Stress seine Handlungsfähigkeit unter Beweis stellen muss.

benntec verbindet Ausbildungswelten zu einer nachhaltigen Ausbildungslösung

Die Vermittlung theoretischen Wissens mit der praktischen Anwendung in Echtzeit-3D-Szenarien zu einem didaktisch-methodisch höchst effizienten Lernprogramm zu verbinden, darauf hat sich benntec spezialisiert. Auch komplexe technische Geräte, Interaktionen oder physikalische Zusammenhänge realitätsgetreu nachzubilden stellt für das hochspezialisierte Team kein Problem dar. benntec entwickelt seit mehr als 15 Jahren Multimedia- und eLearning Lösungen mit dem Schwerpunkt der Realisierung von Lernanwendungen, Simulationen und Animationen im technischen Umfeld.

Info

Wir bringen Ihr Wissen auf den Punkt!
Durch maßgeschneiderte Lernprogramme erreichen Sie ihre Zielgruppe besser, steigern die Motivation der Mitarbeiter sich mit den Inhalten auseinander zu setzen und erzielen bessere Lernergebnisse. Auch abstrakte Inhalte können mit Hilfe von Animationen und Simulationen anschaulich gemacht werden. Im Gegensatz zu konventionellen Training/Schulungen lassen sich außerdem Kosten sparen, zum Beispiel durch reduzierte Reiseaufwendungen, verringerte Abwesenheitszeiten vom Arbeitsplatz und der Verfügbarkeit des Wissens auch nach der Schulung.

benntec Systemtechnik GmbH
benntec ist spezialisiert auf die Entwicklung von Simulationen und Animationen im technischen Umfeld. Das Unternehmen berät Kunden kompetent und aus langjähriger Erfahrung heraus, analysiert den Schulungsbedarf individuell und entwickelt darauf basierend zielgerechte Aus- und Weiterbildungskonzepte für Lernprogramme. Eingebettet in den Rheinmetall Konzern bietet benntec die Sicherheit eines Großkonzerns.

Beispiel Referenzen ViMiT
• Dekontaminationseinrichtungen der ABC Abwehrtruppe
• Befehlsgebung im Hospital
• Einheiten im ABC Einsatz
• Einheiten im Löscheinsatz der Bundesfeuerwehren
• Einsatzlehre, -technik und -taktik Bundesfeuerwehr
• Luftfahrzeugbrandbekämpfung
• Rettung aus Luftfahrzeugen
• Flughafenfeuerlöschfahrzeuge
• Containerausstattungen des Sanitätsdienstes

Nachgefragt

ViMiT im „Einsatz“

eLearning Journal: Das Projekt SIM/BAD, welches den eLearning-Award 2011 gewonnen hat – wozu wir an dieser Stelle nochmals herzlich gratulieren möchten –, setzt sich “spielerisch” mit einem todernsten Szenario auseinander: Feuer auf einem Schiff. Wie ist die Akzeptanz der Lernenden, ein solches Szenario in Form von gamebased Learning vermittelt zu bekommen?

Christina Barkhorn: Die Software ist im Feldtest evaluiert worden und fand bei allen Beteiligten eine hohe Akzeptanz. Besonders gelobt wurden die realitätsgetreue Darstellung der einzelnen Situationen und die spieleorientierte Bedienung des Systems. Dabei wurde von allen beteiligten die Ernsthaftigkeit dieses ”Spiels” nie in Frage gestellt.

eLearning Journal: Wie hat benntec es geschafft, ein 3D-Trainingsszenario zu erstellen, dass auf vergleichweise durchschnittlichen PCs und ohne jedwede zusätzliche Softwareinstallation läuft?

Christina Barkhorn: Sowohl für die Programmierung als auch in der Grafik wurden hierfür besondere, bei benntec entwickelte Verfahren eingesetzt. Wir sind darauf spezialisiert für die individuellen Rahmenbedingungen unserer Kunden flexible Lösungen zu finden. Im Falle der SIM/BAD gab der Kunde ein Sicherheitskonzept vor, in der die Installation von Softwarekomponenten ausgeschlossen wurde. Hierzu wurden die speziellen Verfahren entwickelt, die in der Softwarelösung der SIM/BAD Anwendung finden. Mit dieser Kompetenz der Softwareentwicklung bieten wir unseren Kunden schon bei Projektbeginn die Gewissheit ein modernes, optimal auf seine Bedürfnisse zugeschnittenes Ausbildungsmittel zu erhalten.

eLearning Journal: Wie wurde die Simulation von erfahrenen Brandbekämpfern und noch in der Ausbildung befindlichen aufgenommen?

Christina Barkhorn: Die Simulation wurde verschiedenen Berufsfeuerwehren und auf der INTERSCHUTZ, der Leitmesse für Rettung, Brand- / Katastrophenschutz und Sicherheit, präsentiert.

 

Das Fachpublikum zeigte sich begeistert von den Möglichkeiten dieses Ausbildungsmittels. Die Idee aus der Sichtweise verschiedener Rollen eine spezifische Aufgabenstellung aufzulösen wurde als äußerst innovativ empfunden. Die kniffligen Situationen brachten teilweise auch erfahrene Brandbekämpfer ins Schwitzen. Junge Brandbekämpfer faszinierte die Möglichkeit reale Brandszenarien in einer virtuellen Welt realitätsnah zu erleben und so trockene Verfahrensabläufe in einer spannenden Umgebung zu erlernen.

Kontakt

benntec Systemtechnik GmbH
Ansprechpartnerin:
Christina Barkhorn
Produktmanagerin ViMiT

Walter-Geerdes-Straße 10-12
28307 Bremen
Telefon: +49 (0) 421 / 438 49-0
www.benntec.de
c.barkhorn(at)benntec.de

Zielgruppe
Industrie, Öffentliche Auftraggeber

Methodik
Blended Learning, Game Based Learning, Handlungsorientiertes Lernen,
eLearning, Simulationen

Portfolio
Beratung, Trainingsbedarfsanalyse, CBT, WBT, Desktop Simulationen, Maintenance Training, Lernmanagementsysteme, Prozessorientiertes Lernen, interaktive Produktpräsentationen, Teamtraining im Multi-Player Modus

Referenzkunden
Germanischer Lloyd, Vodafone, moBiel GmbH, Berliner Verkehrsbetriebe, MAN, Airbus, Lemförder, Bundeswehr, u.a.


Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen
eLJ2/2017

Projektpartner-Börse