Neuausrichtung der Bildungskultur

Eine neue Art und Weise den Mitarbeitern Basiswissen zur Verfügung zu stellen

Kategorie:
Lernkultur

Siegerprojekt:
Neuausrichtung der Bildungskultur bei Jacques‘

Sieger:
Know How! AG
Jacques‘ Wein-Depot

Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Unternehmens und Erreichen der Unternehmensziele, flächendeckende Erhöhung des Kompetenzniveaus und die Gestaltung einer zukunftsorientierten Bildungskultur - dies sind nur einige der Ziele die  jedes Unternehmen kennt. Jacques‘ Wein-Depot hat 2013 entschieden, eLearning im gesamten Unternehmen einzuführen. Gemeinsam mit der Know How! AG wurden für die ca. 1000 Mitarbeiter in den 300 Wein-Depots und für die Mitarbeiter in der Zentrale ein Blended Learning-Konzept  entwickelt.

Eine große Herausforderung bestand darin, die nur bedingt IT-affinen Depotinhaber und deren Mitarbeiter für die Online-Trainings zu gewinnen. Geplante Lernzeiten in den Depots sind durch die nicht vorhersehbaren Verkaufsabläufe in den Depots schwer einzuhalten. Hier kommt aber das neue Lernformat, das Online-Training, der Situation in den Depots entgegen – modularer Aufbau, kurze bzw. kleine Lerneinheiten und eine hohe Nutzerfreundlichkeit.

Lernbedarfe

Im Jahr 2013 hat das Management von Jacques‘ Wein-Depot entschieden, eLearning im gesamten Unternehmen einzuführen. Folgende Ziele wurden dabei finalisiert: Die Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Unternehmens und Erreichen der Unternehmensziele, die Umsetzung und das Leben der Marke Jacques‘ Wein-Depot in den Depots, die flächendeckende Erhöhung des Kompetenzniveaus, die zeit- und ortsunabhängige Vermittlung von Basiswissen und Schulung aller Mitarbeiter, in den Depots und der Zentrale, die Gestaltung einer zukunftsorientierten Bildungskultur, die Etablierung zukunftsorientierter Lehr- und Lernmedien, die Verbesserung der Information und Kommunikation und die Steigerung der Attraktivität von Jacques‘ Wein-Depot als Arbeitgeber. Als Zielgruppen wurden die insgesamt ca. 900 Mitarbeiter/innen in 300 Wein-Depots und ca. 80 Mitarbeiter/innen in der Zentrale in Düsseldorf definiert. Die Hauptzielgruppen sind die Agenturinhaber und deren Mitarbeiter in den Depots. Das WBT „Gesetze und behördliche Vorgaben“ richtet sich vorrangig an Partner und Depotinhaber.

Projektverlauf

Dem Beginn der Produktion der Web Based Trainings wurde ein umfassendes Beratungsprojekt für die Neuausrichtung der Bildung bei Jacques’ Wein-Depot vorangestellt, ein entsprechendes Konzept entwickelt und im Unternehmen verabschiedet. Für jedes Web Based Training wurden Depotinhaber und Mitarbeiter der Zentrale inklusive der Geschäftsleitung als Fachexperten und Erfahrungsträger aktiv bei der Erarbeitung der Inhalte und bei der Abnahme der einzelnen Projektphasen eingebunden. Die Mitarbeiter der Zentrale, die Depotinhaber und deren Mitarbeiter wurden laufend über die internen Kommunikationsmedien und auf Tagungen über den Stand des Projekts informiert. Die Know How! AG als Lösungsanbieter war auf einer Partnertagung mit zwei WBT-Stationen als Ansprechpartner vor Ort.

Komplexe Themen, z. B. zu verschiedenen Rebsorten, können kompakt aufbereitet werden.
v.l. Kerstin Franz (Know How! AG), Frank Siepmann (eLearning Journal), Gise Ruprecht (Know How! AG)

So konnten Fragen direkt beantwortet und alternative Lösungswege direkt angenommen werden. Zudem wurden mit der Einführung der Online-Trainings Flyer mit Erläuterungen und Erklärungen für die Mitarbeiter in den Depots erstellt.

Projektergebnis

Die Know How! AG entwickelte für die Mitarbeiter von Jacques‘ Wein-Depot ein Blended Learning-Konzept, bestehend aus 7 modular aufgebauten Web Based Trainings (WBTs) mit dem gesamten Grundlagenwissen als Basis der Bildung und Personalentwicklung bei Jacques‘  Wein-Depot. Als Learning Management System (LMS) wurde der mobile Course Manager der Know How! eingesetzt, der grafisch an das Corporate Design und die Corporate Identity angepasst wurde.

Zudem wurde ein individuelles Framework entwickelt, so dass die Lernprogramme grafisch an das Jacques’ Wein-Depot CD/CI angepasst sind. Das Look & Feel der Kurse wird entscheidend durch hochwertige Fotos aus der Jacques’ Wein-Depot Bilddatenbank geprägt und mit Aufnahmen aus Fotoshootings in verschiedenen Depots von Jacques‘ ergänzt.

Das Lernprogramm „Basiswissen Wein“ besteht aus 4 Modulen zu Themen wie „Wein erkennen“ oder „Wein probieren“ mit einer gesamten Lerndauer von 60 Minuten inklusive eines Abschlusstests. Das Modul „Neulich bei Jacques“ bildet die inhaltliche Klammer dieses Lernprogramms: Es werden Gespräche zwischen Jacques’ Wein-Depot Mitarbeitern und Kunden dargestellt, welche die Mitarbeiter zur Beschäftigung mit dem Thema des jeweiligen Moduls motivieren.

Das „Basiswissen Verkaufen“ besteht aus 3 Modulen inkl. einem Abschlusstest. Die Lerndauer beträgt 60 Minuten. Der Verkaufsprozess wird in einzelnen Phasen auf Basis unterschiedlicher Gesprächssituationen lebendig dargestellt. Dabei bauen die einzelnen Module aufeinander auf. Das Lernprogramm „Wir sind Jacques‘“ ist nicht als klassisches WBT konzipiert. Es besteht aus nur einem Modul. Hier wird in 25 Minuten das Unternehmen Jacques’ Wein-Depot vorgestellt. Es vermittelt einen Überblick über die Geschichte, die Marke, die Unternehmensphilosophie und die Aufbau- und Ablauforganisation. Aktuell stehen den Mitarbeitern bei Jacques‘ Wein-Depot insgesamt 7 Lernprogramme zur Verfügung.

Fazit

Das Online-Lernen bei Jacques‘ Wein-Depot ist eine neue Art und Weise, Mitarbeitern das gesamte Basiswissen zur Verfügung zu stellen. Lernen, Wissensvermittlung und Wissenserwerb werden zeit- und ortsunabhängig. Dies können Präsenzveranstaltungen nicht leisten. Im ersten Schritt bedeutete es natürlich eine Herausforderung, das Thema eLearning bei den Depotinhabern und deren Mitarbeitern zu implementieren und die Bereitschaft dafür zu schaffen. Dieser Wandel der Lernkultur benötigt Zeit und Jacques‘ Wein-Depot ist hier auf einem guten Weg.

Die Jury des eLearning Journals ist von diesem Projekt und der Umsetzung überzeugt und zeichnet die beiden Projektpartner Know How! AG und Jacques‘ Wein-Depot in der Kategorie „Lernkultur“ mit dem eLearning AWARD 2017 aus.

Autorin: Steffi Fritz

 

Vorgaben & Besonderheiten

Vorgaben:
Die Akzeptanz wird regelmäßig über die Nutzungsrate der Lernprogramme über das LMS ermittelt. Geschäftsführung und Personalentwicklung widmen dem Projekt fortlaufend Aufmerksamkeit, um die Akzeptanz zu erhalten, zu erhöhen und zu ermitteln.

Besonderheiten:

Nachdem die Lerner die Lernprogramme oder ein Lernprogramm erfolgreich bearbeitet haben, erhalten sie ein personifiziertes Zertifikat. Die Zentrale bezahlt den Depotmitarbeitern eine Lernstunde für ein erfolgreich bearbeitetes WBT. Dadurch wird ein Anreiz für die Depotinhaber geschaffen, ihre Mitarbeiter zur der Bearbeitung der Lernprogramme anzuhalten.

Projektpartner

Know How! AG

Irina Schneider
Senior Account Managerin

Know How! AG
Magellanstraße 1
D-70771 Leinfelden-Echterdingen

irina.schneider@knowhow.de
www.knowhow.de

Jacques‘ Wein-Depot

Johannes Jentgens
Leiter Veranstaltungsmanagement und Personalentwicklung

Jacques‘ Wein-Depot  
Wein-Einzelhandel GmbH
Bilker Allee 49
D-40219 Düsseldorf

johannes.jentgens@jacques.de
www.jacques.de

 


SoftDeCC



Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017