Mobil, effizient und motivierend

Aufbau einer Lernwelt bei der Coffee Fellows GmbH

Kategorie:
Micro Learning

Siegerprojekt:
Coffee Fellows Institute

Sieger:
Coffee Fellows GmbH  
inside Unternehmensgruppe

Was ist die optimale Länge für eine Lerneinheit? Über die vergangenen Jahre hinweg schien die Antwort auf diese Frage hauptsächlich in immer kürzeren Lerneinheiten zu münden. In der Form von Micro Learning oder Lernnuggets haben Lerneinheiten heutzutage oftmals nur eine Bearbeitungszeit von wenigen Minuten und sind damit insbesondere mit einer Nutzung auf mobilen Endgeräten kompatibel. Gerade für Zielgruppen, die nicht über einen klassischen PC-Arbeitsplatz verfügen, können Micro und Mobile Learning oftmals überhaupt erst die Grundlage sein, die den Einsatz von eLearning ermöglicht. Dies waren auch die Voraussetzungen für die neue Lernwelt bei der Coffee Fellows GmbH.  

Die Coffee Fellows GmbH ist eine der führenden Coffee-Shop-Ketten in Deutschland. Mit mehr als 150 Shops, ca. 2.500 Mitarbeitern und einem umfangreichen Angebot an Getränken und Speisen stellt die Aus- und Weiterbildung der Belegschaft das Unternehmen vor eine große Herausforderung, insbesondere da die betriebliche Bildung bisher hauptsächlich über Präsenzveranstaltungen abgedeckt wurde. Mit Mobile Learning wurde eLearning jedoch für die Coffee-Shop-Kette interessant. Aus diesem Grund sollte mit dem Projekt „Coffee Fellows Institute“ zusammen mit der inside Unternehmensgruppe erstmals eLearning in der Form einer Lernwelt eingeführt werden.

Lernbedarfe

Mit dem Einsatz von eLearning sollte in der Coffee Fellows GmbH eine standardisierte und motivierende Aus- und Weiterbildung mit einer einheitlichen Qualität nachhaltig eingeführt werden. Die neue Lernwelt sollte die Expansionsstrategie des Unternehmens unterstützen und daher ein effizientes Onboarding sowie eine kontinuierliche Qualifizierung ermöglichen. Die komplette Steuerung der Aus- und Weiterbildung der Coffee Fellows GmbH sollte zukünftig über eine zentrale Plattform erfolgen und sowohl Lerner über ihre eigenen Wissensstände informieren als auch Manager-Dashboards mit umfassenden Informationen zum Lernfortschritt der Mitarbeiter und Stores bieten. Die Zielgruppe für das Projekt waren alle Mitarbeiter der Coffee Fellows Shops, von neuen Mitarbeitern, die über das „Coffee Fellows Institute“ effizient eingearbeitet werden sollten, bis zu den Bestandsmitarbeitern, die über die neue Lernwelt die Möglichkeit bekommen sollten, sich permanent zu qualifizieren.

Projektergebnis

Die Lernwelt wird über eine zentrale Einstiegsseite in der inside Learning Cloud betreten. Von dort aus gelangt der Lerner zu den einzelnen Komponenten der Lernwelt: U.a. greift er von hier aus auf die 7 Qualifizierungslevel – die sog. Fellow Level –  mit ihren Lernmedien (interaktive Lernkarten, Tests, Videos) zu.

Mit dem „Coffee Fellows Institute“ bietet die Coffee Fellows GmbH ihren Mitarbeitern eine motivierende, interaktive Lernwelt, die vom PC bis zum Smartphone für alle Plattformen geeignet ist.
v.l. Britta Sieg (Coffee Fellows GmbH), Frank Siepmann (eLearning Journal), Dr. Patrick Blum (inside Unternehmensgruppe)

Die Lernmedien sind hochwertig gestaltet und ganz im Sinne des Micro Learning kurz gehalten. Die kurzen Bearbeitungszeiten der Lerneinheiten unterstützen sowohl den Einsatz auf mobilen Endgeräten als auch die Lernmotivation, denn die Lernnuggets werden von den Lernern leichter angenommen und bearbeitet.

Über ein Lerner-Cockpit hat der Lerner dabei stets den Überblick über seinen Lernstand sowohl im aktuell von ihm bearbeiteten Level als auch über seinen Qualifizierungsstand insgesamt. Darüber hinaus enthält das Lerner-Cockpit die Ergebnisse des letzten Mystery Shoppings und über eine Anbindung an Facebook die aktuellen Facebook Likes und News.

Gamification-Elemente und Wettbewerbe, bspw. ein Quiz mit Ranking der teilnehmenden Shops, sorgen ebenso wie ein handlungsorientierter Lernprozess für ein motivierendes Lernerlebnis. Durch die Bearbeitung bestimmter Bereiche der Lernwelt, z.B. einzelner Fellow Level oder durch die Teilnahme an Wettbewerben und den regelmäßig durchgeführten Kampagnen, können die Mitarbeiter sog. Coffee Coins erwerben, eine digitale Währung, die in attraktive Prämien eingetauscht werden kann. Die Coins motivieren die Lerner und schaffen einen zusätzlichen extrinsischen Anreiz zur Nutzung der Lernwelt.

Eine Wissensbasis, auf die die Mitarbeiter ebenfalls über die Lernwelt zugreifen können, enthält eine Kartensammlung mit sämtlichen interaktiven Lernkarten. Über diverse Filter können die Mitarbeiter hier zielgerichtet konkrete Themen nachschlagen oder wiederholen. Darüber hinaus können sie über die  Toolbox auf pdf-Dokumente zugreifen, z.B. zu den Rezepturen, die sie bei der täglichen Arbeit unterstützen.

Zudem erfolgt die Steuerung und das Controlling der kompletten Aus- und Weiterbildung aller Mitarbeiter über die neue Lernwelt. Aufgrund eines Responsive-Designs ist die Lernwelt nicht nur auf Desktop-PCs, Notebooks, Tablets, sondern auch auf Smartphones lauffähig und ermöglicht flexibles mobiles Lernen unabhängig von Zeit und Ort.

Fazit

„Das ‚Coffee Fellows Institute‘ ist sehr gut bei den Lernern und beim Management angekommen. Und auch unsere Erwartungen sowohl hinsichtlich der Gestaltung als auch der Bedienung wurden nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen. Wir bieten unseren Lernern mit dem ‚Coffee Fellows Institute‘ eine umfassende Lernplattform, die ihnen ein effizientes, abwechslungsreiches und nachhaltiges Lernen ermöglicht und gleichzeitig unsere Expansionsstrategie unterstützt“, so das Fazit von Romy Hanckl, Leitung Training und Personalentwicklung der Coffee Fellows GmbH.

Das Projekt „Coffee Fellows Institute“ zeigt eindrucksvoll, wie durch den Einsatz verschiedener Methoden, kurzen und interaktiven Lerneinheiten sowie Gamification-Elementen eine moderne Lernwelt aussehen kann, die für die Lerner attraktiv ist und die Lernmotivation unterstützt. Deshalb zeichnet die Jury des eLearning Journals die beiden Projektpartner Coffee Fellows GmbH und inside Unternehmensgruppe mit dem eLearning AWARD 2017 in der Kategorie „Micro Learning“ aus.

Autor: Mathias Fleig

 

Vorgaben & Besonderheiten

Vorgaben:
Die Akzeptanz wird regelmäßig über die Nutzungsrate der Lern-einheiten, die Shop-Rankings und die Erfolgsquoten in den Fellow-Leveln über die Learning Cloud ermittelt. Geschäftsführung und Shop-Leiter widmen dem Projekt fortlaufend Aufmerksamkeit, um die Akzeptanz zu erhalten, zu erhöhen und zu ermitteln.

Besonderheiten:

Die Steuerung und das Controlling der Aus- und Weiterbildung erfolgt über die Lernwelt. Gamification-Elemente, Wettbewerbe und regelmäßig durchgeführte Kampagnen, an denen die Mitarbeiter sich beteiligen können, sorgen ebenso wie ein handlungsorientierter Lernprozess für ein motivierendes Lernerlebnis.

Projektpartner

inside Unternehmensgruppe

Dr. Patrick Blum
Geschäftsführer

inside Unternehmensgruppe
Auf der Hüls 190
D-52068 Aachen

blum.patrick@inside-online.de
www.inside-online.de

Coffee Fellows GmbH

Romy Hanckl
Leitung Training und Personalentwicklung

Coffee Fellows GmbH
Feringstraße 12a
D-85774 Unterföhring

romy.hanckl@coffee-fellows.com
www.coffee-fellows.com

 


SoftDeCC



Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017