Das Lernprogramm „Iconic Branding“ der Daimler AG

Innovativer Methodenmix, ansprechendes Design und flexible Nutzungsmöglichkeiten

Kategorie:
Web Based Training

Siegerprojekt:
WBT „Iconic Branding“

Sieger:
Know How! AG
Daimler AG

 

 

Durch die innovative Verbindung von Design und Interaktion wurde in dem Lernprogramm Iconic Branding ein einzigartiges Immersionserlebnis geschaffen, wie es Lernende sonst nur aus dem App Store kennen. Eine hohe Akzeptanz und ein großer Lernerfolg war somit gewährleistet.   

Ausgangspunkt war die Weiterentwicklung des Brand Designs der Marke Mercedes-Benz bei der Daimler AG unter dem Titel „Iconic Branding“. Die Abteilung Markenmanagement Mercedes-Benz PKW entschied sich für die Erstellung eines WBTs, um die damit verbundenen neuen Inhalte des Iconic Branding und des Brand Design Systems mit den darin verankerten Gestaltungsrichtlinien zeitnah und auf weltweiter Ebene an die Zielgruppen zu bringen.

Gemeinsam mit der Know How! AG wurde für sämtliche BDS-Nutzer und Mitarbeiter, die die Marke Mercedes-Benz kommunizieren (z. B. Marketing-Mitarbeiter, Brand Design System-Ambassadors in den Märkten und beauftragte Agenturen) ein Lernprogramm entwickelt, für das die Schlüsseltrends der Medienwelt aufgegriffen und auf didaktisch sinnvolle Weise mit dem Lerninhalt verknüpft wurden.

Lernbedarfe

Mit dem Projekt werden unterschiedliche Ziele verfolgt. Zum einen sollen Fragen wie „Was ist Iconic Branding und auf welchen Leitsätzen basiert es?“ beantwortet werden. Zum anderen sollen die neuen Richtlinien so vermittelt werden, dass sie in der Praxis korrekt angewendet werden können. Bereits registrierte und neu registrierte BDS-Nutzer, die mit der Gestaltung, Beauftragung und Abnahme des Mercedes-Benz Brand Designs in Berührung kommen, zählen zu der primären Zielgruppe des Projektes. Aber auch die Brand Design System-Ambassadors sowie Mitarbeiter beauftragter Agenturen werden mit dem Projekt adressiert.

Projektverlauf

Die Grundsatzentscheidung für die Erstellung des Web Based Trainings wurde aufgrund der grundlegenden Weiterentwicklung des Iconic Branding von Mercedes-Benz im Brand Design Team getroffen. Auch das Management wurden von Anfang an in die Planung mit einbezogen und es erfolgte eine Abstimmung auf übergeordneter Ebene, dies auch in den unterschiedlichen Projekt- und Abnahmephasen. Um die Lerner mit einzubeziehen, wurde nach der Fertigstellung des Projekts eine Testgruppe bestehend aus Mitarbeitern der verschiedenen Sparten, Submarken und Fachbereichen gebildet. Es bestand in allen Phasen des Projektes eine sehr enge Zusammenarbeit zwischen den Projektteams der Daimler AG und der Know How! AG.

Die Lerninhalte umfassen Marken-Elemente und Prinzipien des Iconic Branding sowie Aufbau, Inhalte, Benefits und Registrierungsprozess des Brand Design System.
v.l. Herbert Pfeiffer & Dr. Kristina Wieland (Know How! AG), Frank Siepmann (eLearning Journal), Anitarini Bauer (Daimler AG)

Projektergebnis

Das Lernprogramm stellt das Brand Design System (BDS) zum neuen “Mercedes-Benz Iconic Branding” vor. Der Zielgruppe wird mit der Nutzung des BDS die Möglichkeit geboten, bei der Medienerstellung alle Elemente des Iconic Branding online nachzuschlagen und sofort in der Praxis umzusetzen und anzuwenden.

Zu den Lerninhalten zählen Marken-Elemente und Prinzipien des Iconic Branding sowie Inhalte, Aufbau, Benefits und der Registrierungsprozess des BDS. Im Verlauf des Projektes werden zunächst die Grundlagen erläutert, bevor dann die Lerninhalte gruppiert nach Zielmedien wie “Broschüre” oder “Händleranzeige” als interaktives Quiz den Usern dargeboten werden. Auf Wunsch werden pro Zielmedium die Kenntnisse mittels Screencasts vertieft. Im Rahmen der interaktiven Quiz kann die Zielgruppe erleben, wie das Brand Design System dabei unterstützend zur Seite steht.

Die Designvorgaben des Mercedes-Benz Iconic Branding sind insbesondere durch die visuelle Ausrichtung der interaktiven Aufgaben mit zahlreichen Hot-Spot-Aufgaben “erfahrbar”. Es besteht über dies hinaus die Möglichkeit, die Quizaufgaben selbst zu lösen, sich die Lösung direkt anzeigen zu lassen oder die Lösung im BDS nachzuschlagen. Wird die letzte Möglichkeit gewählt, sind die Inhalte aus der PDF-Bibliothek für jede Aufgabe einzeln abrufbar. Die zentralen Navigationspfade im BDS sind jeweils angegeben und nach jedem Quiz erscheint als „Belohnung“ die Broschüre bzw. Händleranzeige mit den korrekten Elementen des Brand Designs, welche zuvor interaktiv erarbeitet wurden.

Ein Alleinstellungsmerkmal ist der neuartige Methodenmix und der modulare Aufbau des Lernprogramms, denn es besteht sowohl aus Übungen, Simulationen sowie Lern- und Informationseinheiten zum neuen Brand Design und zum Arbeiten mit dem Portal „Brand Design System“ (BDS) von Mercedes-Benz. Des Weiteren ermöglichen die verschiedenen Lernebenen unterschiedliche Lern- und individuelle Wissenstiefen. Das WBT ist html5 basiert und kann somit auch auf Tablets genutzt werden, da es mit dem entsprechenden Bedienkonzept angelegt wurde.

Fazit

Zu den bedeutendsten Innovationen des Projektes zählt die Verbindung von Design und Interaktion. Diese Verbindung schafft ein einzigartiges Immersionserlebnis, wie es Lernende sonst nur aus dem App Store kennen. Vom Browser bis zur Spielkonsole - überall begegnen den Menschen hochwertige Visualisierungen und Interaktionsmöglichkeiten. Daraus resultiert ein geradezu selbstverständlich hoher Anspruch an sämtlichen digitalen Medien.

Diesem Anspruch muss eLearning gerecht werden, wenn es die Akzeptanz der Lernenden gewinnen will. Das WBT „Iconic Branding“ trägt dieser Entwicklung Rechnung, indem es Visualisierung und Interaktionserleben gleichermaßen in ihrer Didaktik berücksichtigt. Aus diesem Grund zeichnet die Redaktion des eLearning Journals die beiden Projektpartner Know How! AG und die Daimler AG mit dem eLearning AWARD 2017 in der Kategorie „Web Based Training“ aus.

Autorin: Steffi Fritz

 

Vorgaben & Besonderheiten

Vorgaben:
Das WBT wird zunächst auf freiwilliger Basis genutzt und beinhaltet keine abschließenden Tests. Da es noch nicht in das LMS integriert wurde, kann aktuell nur aufgrund von Statistiken der besuchten Seiten eine Nutzungsintensität festgestellt werden.

Besonderheiten:

Es wurde eine Testgruppe definiert, die vorab auf das WBT per Link zugreifen konnte. Direkte Rückmeldung und Verbesserungsvorschläge für künftige WBTs wurden durch Befragung der Zielgruppe eingeholt. Die Kommunikation erfolgte direkt via E-Mail und Telefon.

Projektpartner

Know How! AG

Dr. Kristina Wieland
Projektleiterin

Know How! AG
Magellanstraße 1
D-70771 Leinfelden-Echterdingen

kristina.wieland@knowhow.de
www.knowhow.de

Daimler AG

Anitarini Bauer
Manager - Anfragemanagement
Mercedes-Benz Brand Design (MS/MSC)

Daimler AG
Werk 000-HPC 0911
D-70546 Stuttgart

anitarini.bauer@daimler.com
www.daimler.com

 


Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017



SoftDeCC