Wenn der Lernerfolg zur obersten Priorität wird

Über Web Based Trainings Sicherheit im Arbeitsalltag gewinnen

Kategorie:
Web Based Training

Siegerprojekt:
Alarmstufe Rot: Angemessene Anwendung von Antibiotika

Sieger:
Qualitus GmbH
Malteser Hilfsdienst e.V.

 

 

 

Ein web-basiertes Training kann gegenüber Präsenzschulungen viele Vorteile bieten: Lerninhalte können schnell und einfach verteilt, interaktiv und kommunikativ aufbereitet werden und so neue Lernanreize geben. Damit steht es den analogen Weiterbildungsformaten in nichts nach. Das beste Beispiel dafür ist das neue WBT der Malteser zur Anwendung von Antibiotika.

Die Malteser sind eine internationale katholische Hilfsorganisation, die in Deutschland und weltweit tätig ist. In Deutschland engagieren sich 51.000 Malteser ehrenamtlich für Menschen in Notlagen – unabhängig von deren Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung.

Mit über 31.000 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind die Malteser zugleich einer der großen Arbeitgeber im Gesundheits- und Sozialwesen, darunter in Krankenhäusern, Wohn- und Pflegeeinrichtungen oder im Rettungsdienst. Die persönliche und fachliche Weiterentwicklung ihrer Fach- und Führungskräfte begleitet die Malteser Akademie. Dazu bietet sie ein breites Angebot an Seminaren und Workshops – und als eine der neueren Entwicklungen auch die eLearning-Plattform „Malteser Campus“, dessen Lernangebot stetig erweitert wird. 

Der Malteser Campus ist ein etablierter Baustein im Fort- und Weiterbildungsangebot der Malteser Akademie. Aktuell bietet der Malteser Campus Fortbildungen für alle Mitarbeiter im Rettungsdienst sowie in den Krankenhäusern und Altenhilfeeinrichtungen an. Die Vielzahl von Web Based Trainings erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Mitarbeitern der Malteser. Die meisten dieser Lerneinheiten wurde von der Qualitus GmbH im Auftrag der Malteser entwickelt.

Der jüngste Fortbildungskurs im Malteser Campus thematisiert die korrekte Anwendung von Antibiotika, einem Thema, das die Malteser Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen sowohl auf politischer und wissenschaftlicher Ebene als auch in der täglichen Umsetzung äußerst wichtig einstufen. Auch dieses Web Based Training wurde mit Qualitus realisiert.

Über Fallbeispiele können die Mitarbeiter im neuen Web Based Training praxisnah und interaktiv lernen. Selbsteinschätzungen helfen dabei, den eigenen Lernerfolg spürbar zu machen.
v.l. Matthias Gradinger (Malteser Akademie), Frank Siepmann (eLearning Journal) und Anne Mindrup (Qualitus GmbH)

Lernbedarfe

Das Thema Antibiotikatherapie stufen die Malteser Einrichtungen als elementar und äußerst wichtig ein. Der Bedarf einer Pflichtschulung der eigenen Ärzte zum Thema und ein entsprechender Lernerfolg ist hoch. Daher war auch für dieses Projekt die oberste Maxime, ein Modul zu entwickeln, das diese Anforderungen vollständig erfüllt. Statt einer technischen High End-Lösung war den Projektpartnern daran gelegen, das Thema mit einem pragmatischen Ansatz zu verfolgen, die Methodik sowie Didaktik zielgruppenspezifisch aufzubereiten und ein Modul zu entwickeln, mit dem die Mitarbeiter gerne lernen.

Projektergebnis

Das Web Based Training „Antibiotikatherapie – Rahmenbedingungen, Grundsätze, Dokumentation“ schult Ärzte ab sofort in der angemessenen Anwendung von Antibiotika. Einhergehend mit der digitalen Pflichtschulung implementieren die Malteser das Antibiotic Stewardship-Programm. Dieses zielt darauf, eine rationale Antiinfektiva-Verordnungspraxis nachhaltig sicherzustellen.Seit Sommer 2017 steht das dazugehörige Lernmodul auf der Malteser Campus-Plattform zur Verfügung. Bei einer durchschnittlichen Lerndauer von 60 Minuten bietet es den Lernenden einen hohen interaktiven Anteil mit großer Nähe zur Praxis. Durch die Interaktivität, eine visuell ansprechende Aufbereitung und passende didaktische Umsetzungsvarianten unterscheidet sich das Modul von üblichen Pflichtunterweisungen, die die Inhalte häufig rein informationsbasiert behandeln.

Zum Start des Moduls absolviert jeder Teilnehmer eine Selbsteinschätzung, wobei es gilt, sieben verschiedene Fragen über die eigene Sicherheit im Umgang mit Antibiotika zu beantworten. Das Modul erstellt daraufhin einen individuellen Lernpfad und schlägt eine Reihenfolge zur Bearbeitung der Inhalte vor. Da Vorkenntnisse und Interessen variieren, bietet das Modul den Lernenden die Möglichkeit, zwischen den Inhalten aktiv zu navigieren und einzelne Seiten innerhalb der Kapitel gezielt anzusteuern.

Im Verlaufe des Moduls wird ein realistischer Fall begleitet. An mehreren Stellen des Moduls ist der Lernende aufgefordert, sich Informationen über Anamnese, klinische Untersuchung, Labor und Röntgen einzuholen – interaktiv, durch Klickinformationen. Der Lernende muss dann die Diagnose stellen, eine weiterführende Diagnostik durchführen und zum Schluss die Medikation festlegen. Je nach Vorgehen erhält er individuelles Feedback. Auf diese Weise wird jeder Lernende optimal und  äußerst praxisnah eingebunden.

Nach Beendigung des Moduls wird die anfängliche Selbsteinschätzung noch einmal wiederholt. Die Lernenden sollen nun reflektieren, ob sie ihrer ersten Selbsteinschätzung weiterhin zustimmen oder ob sich diese verbessert hat. So wird sichergestellt, dass die Lernenden nicht nur neues Wissen, sondern auch mehr Sicherheit im Umgang mit Antibiotika gewonnen haben. Der Lernerfolg wird außerdem mit dem Abschlusstest zum Modul gemessen.

Fazit

Gerade bei digitalen Pflichtschulungen ist es wichtig, die Motivation der Teilnehmenden und damit den Lernerfolg durch eine ansprechende didaktische und visuelle Gestaltung zu sichern. Die WBT der Malteser setzen dafür Fotoaufnahmen ein, die direkt aus dem Arbeitsalltag stammen. Interaktivität fördert zudem das Behalten des neu Erlernten. Dafür zeichnet die Jury des eLearning Journals die Projektpartner Malteser Akademie und Qualitus GmbH mit dem eLearning AWARD 2018 in der Kategorie „Web Based Training“ aus.

 

Vorgaben & Besonderheiten

Vorgaben:
Gerade in Bezug auf den richtigen Umgang mit Antibiotika fehlte es nicht nur den Malteser Krankenhäusern, sondern auch branchenweit an einer entsprechenden Pflichtschulung, die sich der Wichtigkeit dieses Themas annimmt. Gemeinsam mit der Qualitus GmbH sollte daher ein Web Based Training zum Thema geschaffen werden, welches dann allen Ärzten der Malteser auf der Lernplattform zur Verfügung steht.

Besonderheiten:

Passend zum Web Based Training und der Dringlichkeit dessen wurde auf wissenschaftlich-klinischer Ebene das Antibiotic Stewardship-Programm begründet. Darunter versteht man eine Reihe von Strategien und Maßnahmen zur Sicherung der Qualität bei Antiinfektivabehandlungen. Das Web Based Training „Antibiotikatherapie – Rahmenbedingungen, Grundsätze, Dokumentation“ kann einen wesentlichen Beitrag dazu leisten. Um den Anwendenden zudem mehr Selbstvertrauen und Sicherheit im Umgang mit Antibiotika zugeben, arbeitet das Lernmodul mit Selbsteinschätzungen.

Projektpartner

Qualitus GmbH

Anne Mindrup
Bereichsleiterin
E-Learning-Didaktik & Medien

Qualitus GmbH
Widdersdorfer Str. 248-252
D-50933 Köln

mindrup@qualitus.de
www.qualitus.de I www.ole-campus.de

Malteser Hilfsdienst e.V.

Matthias Gradinger
Trainer und Bildungsreferent

Malteser Hilfsdienst e.V.
Malteser Akademie
Ehreshoven 23
D-51766 Engelskirchen

matthias.gradinger@malteser.org
www.malteser.org I www.malteser-akademie.de

 


SoftDeCC


Aktuelle Publikationen:
eLearning Journal - 2/2018
Kaufberater & Markt 2018/2019
>> Jetzt bestellen
eLJ2/2018
Jahrbuch eLearning &
Wissensmanagement 2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017
eLearning Journal - 4/2017
Trend Report 2017/2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017