POMME

Bei Lernmanagementsystemen handelt es sich typischerweise um eine komplexe Software, was sich nicht selten auch in der Administration dieser Systeme widerspiegelt. Unspezifische Bezeichner, undurchsichtige Prozesse und eine unzureichende Benutzeroberfläche können die Administration von einem LMS schnell kompliziert und aufwändig machen.

Kategorie:
Lernmanagementsystem

Testprodukt:
POMME von der Creos Lernideen und Beratung GmbH

Doch dass ein vollwertiges LMS mit einem großen Funktionsumfang nicht zwangsläufig kompliziert sein muss, zeigt das LMS „POMME“ aus dem Haus der Creos Lernideen und Beratung GmbH. Im Rahmen der diesjährigen Testreihe konnte die Redaktion des eLearning Journals die POMME ausführlich unter die Lupe nehmen und sich von den Vorteilen einer durchdachten Administration überzeugen.  

Kategorie: Grundfunktionen

Die intuitive und fast schon einfache Administration gehört zu den klaren Vorteilen des LMS. Eine kurze Einführung in das System reichte bereits aus, um selbstständig neue Benutzer anlegen, verwalten oder importieren und diesen anschließend Rollen, Rechte sowie Benutzergruppen zuordnen zu können. Ähnlich einfach können neue Kurse angelegt und gestaltet werden. Dabei bauen die jeweiligen Schritte aufeinander auf und folgen einer nachvollziehbaren Logik. So ist es nach einer kurzen Einarbeitungszeit selbst für unerfahrene Nutzer der POMME problemlos möglich, vollwertige Kurse mit verschiedenen Inhalten, Aufgaben oder etwa Quizzen anzulegen. Automatisierungsfunktionen, wie etwa das Einladungsmanagement oder das definierbare Eskalationssystem, verringern darüber hinaus den Verwaltungsaufwand und unterstreichen den positiven Eindruck der Administration. 

Neben der Administration ist eine weitere technische Stärke der POMME die ausgeprägte Flexibilität des Systems. Die POMME verfügt über hunderte Konfigurationsmöglichkeiten, wodurch das LMS in der Regel ohne Programmieraufwand an die unterschiedlichsten, unternehmensspezifischen Anforderungen und Voraussetzungen angepasst werden kann.

Grundsätzlich können mit POMME alle typischen Formen von E-Tests, von unverbindlichen Selbsttests bis hin zu verbindlichen Prüfungen mit Zertifizierung, erstellt werden. Eine Besonderheit ist der Ansatz aus dem System auch Mehrwerte für Präsenzveranstaltungen bzw. Blended Learning-Szenarien zu generieren. Mit Hilfe des Fragenpools können vollwertige Papierprüfungen samt Lösungsschablone im PDF-Format zum Ausdrucken generiert werden. Mit den Einsende-Aufgaben besteht die Möglichkeit, offene Arbeitsaufträge zu formulieren, deren Antworten in die POMME hochgeladen werden können und bewusst nicht vom System, sondern von einem Dozenten bewertet werden.

Kategorie: Zusätzliche Funktionen

Vollauf überzeugen kann die POMME beim Thema Mobile Learning. Das LMS ist vollständig webbasiert sowie full-responsive und ist damit sowohl auf dem Tablet als auch auf dem Smartphone einsetzbar. Insbesondere die Nutzung auf dem Smartphone ist für ein LMS oftmals problematisch. In unserem Test konnte die POMME durch eine durchdachte Reduzierung und Platzierung der Elemente sowie Inhalte allerdings auch auf dem Smartphone überzeugen.  

Abstriche gibt es dagegen beim Thema Social Learning. Die POMME verzichtet bewusst auf die Integration von Social Media-Funktionen wie etwa ein Forum. Dafür verfügt das LMS über ein Nachrichten- sowie, auf Kursebene, ein Blog-System, welches den Austausch zwischen Dozenten und Lernern ermöglicht. Darüber hinaus können in der POMME z. B. Dozenten-Profile angelegt werden, die den Lernern zusätzliche Informationen bereitstellen sowie eine direkte Kontaktaufnahme ermöglichen.

Zu den großen Stärken von POMME gehört die umfangreiche Konfigurierbarkeit, womit das LMS sowohl in Design als auch Funktionalität an die Bedürfnisse eines Unternehmens angepasst werden kann.


Ein Demo-Modus ermöglicht außerdem die Publikation von Kursen auf der Startseite, die ohne Anmeldung erkundet werden können. So können z. B. mit Hilfe reduzierter Lernmodule Interesse für den eigentlichen Inhalt geweckt oder etwa neue Lernmodule promotet werden.

Eine weitere Besonderheit ist Unterstützung des Gamification-Ansatzes. Mit einem integrierten Credit-System können für Kurse, Lerninhalte, usw. Credits vergeben und anschließend z.B. in Prämien eingetauscht werden, was die Motivation der Lernern steigern kann. Ein weiteres Gamification-Element stellt die Quiz-App der POMME dar, die als zusätzliches Modul zur Verfügung steht. Mit der Quiz-App können Lerner in kurzen Quizzen entweder alleine oder im Duell mit Kollegen Punkte für eine Highscoreliste sammeln und gleichzeitig spielerisch ihr Wissen festigen.  

Kategorie: Nutzerbezogene Aspekte

Ebenso wie die Administration zeigt sich auch die Bedienung aus Sicht eines Lerners als erfreulich einfach und intuitiv. Direkt nach dem Login landet der Lerner in seiner persönlichen Kurswelt mit allen ihm zugewiesenen Kursen. Mit einem Klick auf einen Kurs wird dem Lerner eine Kurs-Übersicht mit allen Inhalten präsentiert, die anschließend mit einem weiteren Klick aufgerufen werden können. Innerhalb der Lerninhalte erfolgt die Steuerung über typische Pfeiltasten, mit deren Hilfe zwischen den einzelnen Seiten und Inhalten navigiert werden kann. Damit präsentiert sich die Bedienung auch aus Sicht des Lerners als klar strukturiert und intuitiv. Alternativ zu der direkten Zuweisung von Kursen, kann die POMME Kurse als katalogorientierte Mediathek bereitstellen, die sich flexibel über Lernfelder strukturieren lässt.

Fazit

Das LMS „POMME“ besticht in unserem Test durch einige Besonderheiten und Stärken. Besonders die unkomplizierte Administration der POMME hebt sich positiv von vielen anderen LMS ab. Aber auch die umfangreiche Konfigurierbarkeit, die Unterstützung von Präsenzveranstaltungen mittels Papierprüfungen sowie die problemlose Nutzung des LMS auf mobilen Endgeräten, nicht nur auf dem Tablet, sondern auch auf dem Smartphone, sprechen für die POMME. Insgesamt hinterließ das LMS „POMME“ von der Creos Lernideen und Beratung GmbH einen sehr positiven Eindruck und wird von der Redaktion des eLearning Journals mit einer Score von 86 Punkten mit der Note „Sehr gut“ ausgezeichnet.


SoftDeCC


Aktuelle Publikationen:
Jahrbuch eLearning &
Wissensmanagement 2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017
eLearning Journal - 4/2017
Trend Report 2017/2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017