Uni 2.0: Lecturio bringt Harvard nach Afghanistan

Freitag, 14.07.2017

Leipzig | Ein Medizinstudent in Afghanistan lernt von einem Dozenten aus Harvard – Utopie? Nicht mehr! Der deutsche eLearning-Anbieter Lecturio macht es möglich. Das Leipziger Unternehmen hat ein englischsprachiges eLearning-Programm entwickelt, das den Studenten in Afghanistan die weltbesten Professoren direkt auf ihr Tablet liefert – und das kostenlos.


Die Studenten lernen mit maßgeschneiderten Video-Vorträgen, gehalten von prämierten Dozenten von weltbekannten Universitäten wie Harvard oder Yale. Die Prüfungsvorbereitung ist inklusive. Das Lernprogramm ist mit über 7.000 Testfragen ausgestattet. So können die Studenten sehen, welche Inhalte schon sitzen und wo sie wiederholen müssen. Sind Dinge unklar, können sie den Dozenten über ein Forum um Hilfe bitten.

Überall in der Welt, nicht nur in Afghanistan, werden Ärzte und medizinisches Fachpersonal dringend benötigt. Mit seinen medizinischen Videokursen kämpft Lecturio gegen den Dozentenmangel. Medizinstudenten aus aller Welt bekommen durch das Online Angebot Zugang zu hochwertiger medizinischer Bildung, gehalten von prämierten Professoren.

Auch für die Dozenten selbst stellt der Uni 2.0 Ansatz des Leipziger eLearning-Anbieters eine wertvolle Ergänzung für die eigene Lehre dar. Mit Hilfe der Medizinvideos bereiten ihre Studenten den Unterrichtsstoff in Ruhe zu Hause vor und nach. Die Testfragen tracken dabei den Wissensstand und Fortschritt der Schützlinge. Werden die Online Vorlesungen zur Unterrichtsvorbereitung genutzt, kann die Zeit vor Ort mehr an die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Klasse angepasst werden. Der Fokus liegt dann auf Diskussionen, Fragen und Übungen rund um die bereits erlernte Theorie.

Neben effizienteren Lernkonzepten bietet eLearning den Medizinprofessoren zusätzliche Flexibilität in ihrer Lehrtätigkeit. Die UWA (University of Western Australia) und UCLA (University College L.A.) nutzen gemeinsam den Lecturio-Kurs "Histology" von Prof. Geoffrey Meyer. Der Online-Kurs steht Studenten beider Universitäten aus verschiedenen medizinischen Fachbereichen zur Verfügung.

Martin Schlichte, Gründer & Geschäftsführer von Lecturio, sagt: "Wir ermöglichen es Menschen, die bis dato keinen Zugang zu hochwertiger medizinischer Bildung hatten, ihre Lernziele und Lebensträume zu erfüllen. Dazu suchen wir ständig neue Wege, um mit möglichst vielen Universitäten zusammenzuarbeiten, um das Niveau der medizinischen Ausbildung weltweit zu revolutionieren."

Prof. Shriniaqa Zarif, Kabul Medical University President: "Ich bin davon überzeugt, dass die Digitalisierung der Bildung ein Schlüssel zum Erfolg ist, um das medizinische Ausbildungssystem in Afghanistan wieder aufzubauen. Daher bin ich sehr glücklich, dass wir mit Lecturio einen Partner gefunden haben, der uns mit hochqualitativen Online-Kursen und einer modernen Lernplattform zur Aussteuerung unterstützt. Auf diesem Weg erreichen wir ein konstant hohes Niveau der Lehre im ganzen Land."

Seit März 2017 integrieren die Universitäten in Kabul und Balkh die Online-Kurse von Lecturio in ihren Lehrplan. Nach einer Einführungsphase ist eine Ausweitung des Programms auf die anderen staatlichen Universitäten in Afghanistan vorgesehen.

Weitere Informationen zu Lecturios Medical Development Initiative gibt es hier.

Lecturio GmbH

Lecturio ist einer der führenden E-Learning Anbieter weltweit und steht für nachhaltige, innovative und gleichzeitig kosteneffiziente Aus- und Weiterbildung in Bildungsinstitutionen und Unternehmen. In über 80 Bereichen können sich die Nutzer zu Themen wie Jura, Medizin, Software und Karriere fort- und weiterbilden.


SoftDeCC



Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017