Impressionen von der Media & Learning Konferenz 2018 in Leuven, Belgien

Mittwoch, 27.06.2018

Bei der 7. Media & Learning Konferenz drehte sich diesmal alles um videobasiertes Lernen in der Aus- und Weiterbildung. Wir haben für Sie die Highlights zusammengefasst.

Worauf es bei der Videoerstellung ankommt

Lana Scott vom Massachusetts Insitute of Technology (MITx) unterstützt als Leiterin der Mediaabteilung die Fakultät bei der Erstellung von Videos für Lernumgebungen. Dabei landet auf ihrem Tisch täglich jede Menge Videomaterial. In Ihrem Workshop hat Sie uns verraten, was ein gutes Video ausmacht und worauf es bei der Videoerstellung inhaltlich ankommt. Videos sind effektiver, wenn sie kurz und präzise sind. Bei der Videoerstellung haben sich die 8 Regeln der multimedialen Gestaltung von Richard E. Mayer besonders bewährt, die Sie in seinem Buch Multi Media Learning nachlesen können.Aber auch das Storytelling, eine besondere Erzähltechnik spielt dabei eine wichtige Rolle. Das Gesagte muss immer auch sichtbar sein und zwar in Form einer Geschichte. Videos sind aber nur ein Mosaikstein im gesamten Lernprozess. Gleichzeitig muss aktives Lernen in Form von Aufgabenstellungen und Quizzes stattfinden. Diese und weitere didaktisch-methodische Erkenntnisse spiegeln sich auch in den Webinarreihen der CLC GmbH wider.

Weitere Informationen über Lana Scott und das MIT finden Sie hier.

Wenn Sie selbst professionelle Videos für die Aus- und Weiterbildung erstellen wollen, dann schauen Sie doch mal in unser Kursangebot.

Erkenntnisse aus der Videoproduktion

Jeanine Reutemann von der Universität Leiden in Holland hat gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen ein Manifest entwickelt welches 15 Schlüsselfaktoren zum Thema Video in der Aus- und Weiterbildung enthält. Zum Beispiel ist es wichtig, Spaß bei der Videoerstellung zu haben, denn wenn man selbst keinen Spaß hat, kann man das wohl kaum von den Zuschauern erwarten, die das Video ansehen. Auch sollte man sich überlegen, ob ein Video das richtige Format für die eigenen Zwecke und Lernziele ist, denn das ist nicht immer der Fall. Bei der Videoerstellung sollten wir die Kraft der Bilder nutzen, um das Unsichtbare sichtbar zu machen und Bilder und Töne auf einzigartige Weise miteinander zu verbinden.

Außerdem müssen unterschiedliche Lernerfahrungen kombiniert werden. Das alleinige Betrachten der Videos ist ein autonomer Prozess der das Lernen in sozialer Umgebung nicht ersetzen kann. Alle 15 Erkenntnisse aus dem Manifest finden Sie hier.

Lernumgebungen im virtuellen Raum

Thomas Ginn & Jeanine Reutemann vom Innovationscenter an der Universität Leiden in Holland zeigen, wie man mit der Einbindung von Extended Reality und 360-Grad-Videos künstliche Lernumgebungen schaffen kann, die den Lernprozess in der realen Welt unterstützen. Medizinstudenten stehen oftmals vor dem Problem, dass Sie im Krankenhaus noch keine praktischen Kenntnisse haben. Sie kennen die vertrauten Abläufe im OP-Saal noch nicht und müssen sich in den ersten Tagen in der neuen Umgebung erst orientieren. Eine originalgetreue erweiterte virtuelle Lernumgebung hilft den Studenten dabei, sich schon vorab auf den bevorstehenden Einsatz im Krankenhaus vorzubereiten. Das Einsatzspektrum von Augmented Reality ist dabei vielfältig und für viele weitere Lernszenarios einsetzbar. Wenn Sie mehr über dieses Projekt erfahren wollen, können Sie sich hier informieren.

Das waren unsere persönlichen Highlights für Sie. Bleiben Sie neugierig!

Über die Corporate Learning & Change GmbH

Die Corporate Learning & Change GmbH begleitet Unternehmen auf dem Weg zur digitalen Transformation und befähigt Menschen und Organisationen, moderne Lernformate mit Schwerpunkt Didaktik und Methodik zu etablieren, die digitalen Lernmedien und Lerntechnologien effektiv einzusetzen, die Veränderung durch neue Lernformate zu gestalten und die Erfolge neuer Lernformate zu messen.

Corporate Learning & Change GmbH
Viergiebelweg 24, 70192 Stuttgart
Ansprechpartner: Marius Walter
Mobil             +49 (0) 711 / 50 47 36 38
E-Mail         m.walter@clc-learning.de



SoftDeCC


Aktuelle Publikationen:
eLearning Journal - 2/2018
Kaufberater & Markt 2018/2019
>> Jetzt bestellen
eLJ2/2018
Jahrbuch eLearning &
Wissensmanagement 2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017
eLearning Journal - 4/2017
Trend Report 2017/2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017