Wie bekommt man Mitarbeiter in Sachen Digitalisierung „auf speed“?

Donnerstag, 13.09.2018

Der konkrete Fall: Die HypoVereinsbank Unternehmerbank stellte fest, dass sich Kunden immer häufiger zur Finanzierung von Digitalisierungsprojekten beraten lassen wollen. Auch die Einschätzung der Zukunftsfähigkeit und des Risikoprofils hängt zunehmend am Verständnis der Kundenberater für digitale Geschäftsmodelle. Daraus entstand ein hoher Bedarf an einer umfassenden Steigerung der Digitalkompetenz. Die Lösung dafür hat sich als Finalist für den HR Innovation Award 2018 qualifiziert.  
 
Heidelberg | Mit dem digitalen Wandel ändert sich auch das Geschäft von Firmenkundenberatern im Bankgeschäft. Um bestmögliche Kompetenz beim Kunden zu garantieren, ist es unabdingbar zu verstehen, welche Auswirkungen der digitale Wandel auf unterschiedliche Branchen hat und wie die Transformation mittelständischer Unternehmen zu bewerten ist. Ein grundlegendes Verständnis für digitale Geschäftsmodelle ist die Voraussetzung, um diese mit den Kunden aktiv zu besprechen - die Berater müssen fit sein für den strategischen Dialog rund um Digitalisierung!
 
Die HypoVereinsbank als größter Finanzierer des deutschen Mittelstands hat diese Herausforderungen angenommen und ein ganzheitliches Qualifizierungskonzept erarbeitet und umgesetzt. Im Rahmen von Design Thinking Workshops wurde zunächst gemeinsam mit Experten von tts ein passendes Curriculum entwickelt, das die bestmögliche Schnittmenge aus den Bedürfnissen der Firmenkundenberater, der technischen Machbarkeit und der Wirtschaftlichkeit bildet. Die Beraterinnen und Berater wurden über Web-Based-Training, Virtual Reality Module videobasierten, interaktiven Case Studies und einer kuratierten Materialsammlung geschult. Die lernerzentrierte und multimediale tts Qualifizierungslösung adressiert genau die Anforderungen, die Firmenkundenberater im Rahmen der digitalen Transformation haben und ermöglicht Ihnen so den Aufbau von Handlungskompetenz im und für den strategischen Dialog mit den Kunden.
 
Durch den Einzug in das Finale des HR Innovation Award 2018 in der Kategorie Training & Learning Grownup auf der Zukunft Personal 2018 in Köln wurde die Qualität der tts Qualifizierungslösungen deutlich unterstrichen. Das Qualifikationsprojekt „Digitalisierung im Mittelstand“ für die HypoVereinsbank wurde als Finalist auserwählt, da es sich um ein dynamisches Projekt mit geballter Innovationskraft handelt, welches die Digitalisierung im Mittelstand als größten Innovationstreiber nachhaltig unterstützt. Warum wurde tts Partner der HypoVereinsbank? Weil tts über profilierte Referenzen und nachweisbare Kompetenzen sowohl im Bankensektor als auch in der Erstellung anspruchsvoller Lernmedienmixe verfügt.
 
Sie haben Interesse an einem eigenen, auf Ihre Bedürfnisse konzipiertes Qualifizierungsprojekt? Sie wollen Ihr Team zum Thema Digitalisierung weiterentwickeln? Dann kontaktieren Sie uns über info(at)tt-s.com. Mehr Information zum digitalen Wandel erhalten Sie auch über das Standard-E-Learning „Digitale Welt“: https://www.tt-s.com/learning/digitaler-wandel/   
Gerne können Sie sich auch für ein kostenloses Webinar, am 09.10. oder 15.11. 2018, anmelden.
 
Mit den drei Unternehmensbereichen Corporate Learning, Software und Talent Management Consulting ist tts führender Anbieter ganzheitlicher Lösungen für Mitarbeiterentwicklung. Die Angebote von tts verbinden die Stärken von Präsenzveranstaltungen, Virtual Classroom, E-Learning und Performance Support zu innovativen Konzepten im Kontext des Digitalen Wandels. Das Unternehmen unterstützt über 5 Millionen „Corporate Learner“ weltweit bei der Digitalisierung von Personalprozessen, mit erstklassigen digitalen Lernmedien und mit der tt performance suite, einer Software, die Anwendern von IT Applikationen schnelles und kontextbasiertes Lernen und Arbeiten ermöglicht. Zusätzlich zum Unternehmenshauptsitz in Heidelberg, ist die tts in weiteren 12 europäischen Städten und in Nordamerika vertreten. Erfahren Sie mehr auf https://www.tt-s.com/.


SoftDeCC


Aktuelle Publikationen:
eLearning Journal - 2/2018
Kaufberater & Markt 2018/2019
>> Jetzt bestellen
eLJ2/2018
Jahrbuch eLearning &
Wissensmanagement 2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017
eLearning Journal - 4/2017
Trend Report 2017/2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017